gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Smile Sleeve, eine Neuentwicklung zur Inzisionsabdichtung in der Kataraktchirurgie

Smile Sleeve, a new development to seal the incisions in cataract surgery

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • W. Wehner - Maximilians-Augenklinik e.V., Nürnberg

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogP229

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog751.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Wehner.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Die bimanuelle Kataraktchirurgie, die als Standard ohne Sleeveabdichtung an den Inzision auskommen muss, hat häufig den Nachteil, dass dadurch die Kammerstabilität leidet und die Effizienz durch den Kompromiss zwischen Kammerstabilität und Vakuumwert begrenzt ist. Das Ziel ist es daher eine deutliche Verbesserung der I/A Situation und damit der Kammerstabilität bei der bimanuellen Kataraktchirurgie herbeizuführen.

Methode

Ein neuartiger Sleeve dichtet die Inzisionen von außen ab.

Ergebnisse

Der neue Sleeve erlaubt durch die Abdichtung der Inzisionenvon außen kleine Schnitte und verringert den Flüssigkeitsdurchsatz. Er erhöht die Kammerstabilität durch die Abdichtung und erlaubt die Steigeung der Effizienz durch die Verwendung höherer Sogwerte. Er reduziert die Traumatisierung der Wunden, da die Wunden bei Verwendung des Sleeves dezent überdimensioniert werden können, ohne die Kammerstabilität zu reduzieren.

Schlussfolgerungen

Der neue Sleeve macht die bimanuelle Kataraktchirurgie schonender und sicherer.