gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Befundqualität digitaler Aufnahmen mit der Funduskamera FF450 plus versus non-mydriatische Visucam PRO NM bei diabetischer Retinopathie

Quality of digital fundus image grading with the FF450 plus camera versus the non-mydriatic Visucam PRO NM in diabetic retinopathy

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • A. Rothschuh - Augenklinik Helios-Klinikum Erfurt
  • A. S. Neubauer - Augenklinik der LMU München
  • M. W. Ulbig - Augenklinik der LMU München
  • M. Blum - Augenklinik Helios-Klinikum Erfurt

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogP155

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog677.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Rothschuh et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Standard zur Befundung der diabetischen Retinopathie ist im Rahmen klinischer Studien die 7-Feld Stereofotografie des Fundus in Mydriasis. Hinsichtlich der Bildqualität der Zeiss FF450 plus Kamera (Carl Zeiss Meditec, Jena) kann diese dabei als hochqualitative Referenz gelten. Ziel der klinischen Studie war es zu prüfen, inwieweit sich die neue non-mydriatische Funduskamera Visucam PRO NM (Carl Zeiss Meditec) als Alternative für klinische Studien eignet.

Methode

Insgesamt 64 Patienten mit gesichertem Diabetes mellitus wurden im Rahmen der prospektiven Studie zunächst klinisch untersucht. Anschließend folgte in zufälliger Reihenfolge eine standardisierte 7-Feld-Stereofotografie mit der non-mydriatischen Visucam PRO NM und der FF450 plus, jeweils in Mydriasis. Die erhaltenen 128 Bildsätze wurden auf ETDRS-Level und Bildqualität (Skala 1-5) anonymisiert und nach Bildquelle verblendet im Readingzentrum der LMU München befundet.

Ergebnisse

Klinisch hatten 35% der Patienten keine oder nur eine milde diabetische Retinopathie (ETDRS Level ≤20) und 49% eine trockene Makula. Kein Patient musste aufgrund der Bildqualität ausgeschlossen werden. Der ETDRS Level beeinflusste die Befund- und Bildqualität nicht. Zwischen beiden Funduskameras zeigte sich eine sehr gute Übereinstimmung für Retinopathielevel (Kappa 0,87), die jeweils gut (Kappa jeweils 0,64) mit der klinischen Beurteilung korrelierte. Die Bildqualität der Visucam PRO NM wurde leicht (2,20 vs. 2,41), aber statistisch signifikant besser als die der FF450 plus bewertet (p<0,001). Dabei zeigte sich besonders bei Pupillenweiten unter 7 mm ein Vorteil für die Visucam PRO NM.

Schlussfolgerungen

Die non-mydriatische Visucam PRO NM eignet sich aufgrund der Bildqualität sehr gut als kostengünstige und einfach zu bedienende Kamera für klinische Studien, wie hier für diabetische Retinopathie validiert.