gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Der Wert der Sehkraft

The value of vision

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • C. Knauer - Universitäts-Augenklinik Mainz
  • N. Pfeiffer - Universitäts-Augenklinik Mainz

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogSO.12.03

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog492.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Knauer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Es wird vermutet, dass die Bedeutung der Sehkraft von Kranken wie von Gesunden sehr hoch eingeschätzt wird. Um dies zu untersuchen, wurde nach einer Methode gesucht, die die visuelle Lebensqualität messen und mit anderen krankheitsspezifischen Lebensqualitäten in Bezug setzen kann.

Methode

Die Literaturrecherche erfolgte im Onlinekatalog der PubMed der amerikanischen National Library of Medicine (http://www.ncbi.nlm.nih.gov, Stand 06.02.2006). Suchbegriffe: 1.) value based medicine and quality of life and eye / vision / visual, 2.) time trade off / standard gamble and eye / vision / visual. Im Anschluss erfolgte eine umfangreiche Handsuche.

Ergebnisse

Der Wert, den Blinde und Sehbehinderte der Sehkraft beimessen, wird mit der Time Trade Off Methode als Nutzwert (utility) quantifiziert. So würden Patienten mit einem Visus von 0,6-0,4 19% ihrer verbleibenden Lebenszeit opfern, wenn sie dafür bis an ihr Lebensende wieder normal sehen könnten. Patienten mit einem Visus von 0,1-0,05 würden 48% und Blinde 60% ihrer Restlebensjahre eintauschen. Vergleichbare Nutzwerte finden sich bei Patienten, die symptomatisch an AIDS erkrankt sind (21%), bei Patienten nach schwerem Schlaganfall, denen selbständiges Gehen und die eigene Körperpflege nicht mehr möglich sind (46%) und solchen, die durch den Schlaganfall zum Pflegefall wurden, bettlägerig und inkontinent sind (66%). Untersuchungen in der allgemeinen Bevölkerung zeigen ähnliche Nutzwerte.

Schlussfolgerungen

Sehen hat sowohl für Betroffene als auch in der allgemeinen Bevölkerung einen sehr hohen Wert. Die Time Trade Off Methode ist geeignet zur Quantifizierung der visuellen Lebensqualität und erlaubt einen fachübergreifenden Vergleich zu systemischen Erkrankungen.