gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Vascular Endothelial Growth Factor Rezeptor-2 (Flk-1) in der Tumorangiogenese beim malignen Aderhautmelanom. Eine Korrelation von experimentellen Ergebnissen mit Prognoseparametern

Vascular endothelial growth factor receptor-2 (flk-1) in tumor angiogenesis of malignant choroidal melanoma. A correlation of experimental results with prognostic parameters

Meeting Abstract

  • C. Ritter - Augenklinik, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Berlin
  • S. Wansel - Augenklinik, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Berlin
  • T. Köppel - Augenklinik, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Berlin
  • N. E. Bechrakis - Augenklinik, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Berlin
  • M. H. Foerster - Augenklinik, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Berlin

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogSA.09.11

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog347.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Ritter et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Tumoren benötigen für ihr Wachstum eine angemessene Blutversorgung. Die Angiogenese – das Aussprossen neuer Blutgefäße aus bereits bestehenden Blutgefäßen – gilt als der zentrale Prozess bei der Blutgefäßentwicklung. Das endothelzellspezifische Mitogen Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) mit seinen Tyrosinkinase-Rezeptoren, vor allem VEGFR-2 (Flk-1), gilt als Schlüsselregulator der Angiogenese. Ziel dieser Arbeit war der experimentelle Nachweis von Flk-1 beim malignen Aderhautmelanom.

Methode

Wir untersuchten die Expression von Flk-1 bei 38 Aderhautmelanomproben mittels Western Blot Analyse und immunhistochemischer Färbung. Die Ergebnisse wurden mit Prognoseparametern der Patienten korreliert.

Ergebnisse

Flk-1 ließ sich durch oben genannte Methoden im malignen Aderhautmelanom nachweisen. Das Ausmaß der Flk-1-Expression im Western Blot zeigte eine Korrelation mit dem Alter der Patienten, der Tumorprominenz sowie mit der Expression von VEGF.

Schlussfolgerungen

Der Nachweis von Flk-1 im malignen Aderhautmelanom lässt die Beteiligung der Angiogenese bei der Blutgefäßentstehung dieses Tumors vermuten. Die Korrelation der experimentellen Ergebnisse mit weiteren Daten der untersuchten Tumoren zeigte unter anderem einen Anstieg der Flk-1-Expression mit der Prominenz der Tumoren. Somit zeichnen sich große Melanome durch eine verstärkte Expression von angiogenetischen Faktoren aus. Dies könnte zukünftig in anti-angiogenetische Therapieschemata einbezogen werden.