gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Altersabhängigkeit der optischen Dichte von Xanthophyll

Age-dependence of the optical density of xanthophyll

Meeting Abstract

  • D. Schweitzer - Universitäts-Augenklinik Jena
  • D. Feiler - Universitäts-Augenklinik Jena
  • S. Jurkutat - Universitäts-Augenklinik Jena
  • M. Hammer - Universitäts-Augenklinik Jena

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogFR.03.05

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog170.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 Schweitzer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Ziel

Das Makulapigment Xanthophyll wirkt infolge seiner Blaulichtfilterung und der Radikalfängereigenschaft als Schutzfaktor gegen die Entstehung der altersbezogenen Makuladegeneration. Supplementation von Lutein könnte ein Defizit an Xanthophyll ausgleichen. In der vorliegenden Studie sollte untersucht werden, ob eine Altersabhängigkeit in der optischen Dichte (OD) von Xanthophyll in gesunden Augen nachweisbar ist, die normale Referenzwerte liefert.

Methode

Mit einer 1-Wellänlängenmethode, bei der ein Reflexionsbild bei blauer Beleuchtung wie vor der Fluoreszenzangiographie, aber ohne Sperrfilter aufgenommen und ausgewertet wird, wurde die 2-dimensionale Verteilung der optischen Dichte von Xanthophyll bestimmt. Die Messungen wurden an 93 gesunden Augen im Alter von 21 bis 82 Jahren ausgeführt. Zum Vergleich wurde Xanthophyll in 157 an AMD erkrankten Augen im Alter von 54 bis 88 Jahren gemessen.

Ergebnisse

Die optische Dichte von Xanthophyll fällt von OD=0.6 in gesunden Augen im Alter von 20 Jahren signifikant (p=0.0001) mit 0.073 pro Lebensdekade ab. Die optische Dichte von Xanthophyll ist bei AMD-Patienten mit OD=0.2 deutlich reduziert und zeigt keine Altersabhängigkeit. Im Alter von 65 Jahren kreuzen sich die 95% Vertrauensbereiche der optischen Dichte von Xanthophyll in gesunden und in an AMD erkrankten Augen. In diesem Alter ist auch die Inzidenz der AMD erhöht. Die optische Dichte von Xanthophyll ist bei jungen gesunden Probanden (jünger als 30 Jahre) signifikant höher als bei AMD Patienten (älter als 50 Jahre) mit künstlicher Intraokularlinse. Zusätzlich bewirkt eine mit dem Alter zunehmende Streuung in der Augenlinse die Berechnung einer verringerten optischen Dichte von Xanthophyll.

Schlussfolgerungen

Die 1-Wellenlängenmethode ist zur objektiven Bestimmung der optischen Dichte von Xanthophyll mit bereits vorhandener Gerätetechnik auch bei nicht fixationsfähigen Patienten ausführbar. Eine individuell verringerte optische Dichte des Xanthophylls kann als Risikofaktor für die Entstehung der AMD aus dem Vergleich mit altersbezogenen Vergleichswerten erkannt werden. Ein Anstieg der optischen Dichte von Xanthophyll nach Luteinsupplementation ist objektiv kontrollierbar.