gms | German Medical Science

104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e. V. (DOG)

21. - 24.09.2006, Berlin

Möglichkeiten der Frühtherapie mittels Nahrungsergänzungsmittel und/oder systemisch wirksamer Medikamente

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • B. von Livonius - Augenklinik der LMU München

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.. 104. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Berlin, 21.-24.09.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. Doc06dogDO.10.02

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2006/06dog080.shtml

Veröffentlicht: 18. September 2006

© 2006 von Livonius.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Frage nach dem Sinn einer Empfehlung von Nahrungsergänzungsmitteln für Patienten mit altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) begegnet Augenärzten fast täglich. In der Wissenschaft wird dieses Thema kontrovers diskutiert, und das nicht erst seit der sog. ARED-Studie. Eine klare und wissenschaftlich fundierte Antwort dazu gibt es bis jetzt noch nicht. Die Ergebnisse der vielen Studien sind widersprüchlich oder im einzelnen noch gar nicht untersucht. Für eine Substitution mit Antioxidantien und Carotinoiden sprechen jedoch viele Argumente. Im Alltag muss sich der Augenarzt letztendlich entscheiden, ob er seinen Patienten zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln rät oder nicht. Im Referat werden verschiedene Nahrungsergänzungsmittel vorgestellt und deren wissenschaftliche Fundierung diskutiert.