gms | German Medical Science

102. Jahrestagung der DOG

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e. V.

23. bis 26.09.2004, Berlin

Die Gründe der Ausführung von Hornhauttransplantaten mit dem Material der Augenklinik in Katowice in den Jahren 1998 bis 2003

Meeting Abstract

  • corresponding author A. Gierek-Lapinska - I Department of Ophthalmology and Eye Clinic, Silesian School of Medicine, Katowice /PL
  • S. Gierek-Ciaciura - I Department of Ophthalmology and Eye Clinic, Silesian School of Medicine, Katowice /PL
  • E. Mrukwa-Kominek - I Department of Ophthalmology and Eye Clinic, Silesian School of Medicine, Katowice /PL
  • E. Magnucka - I Department of Ophthalmology and Eye Clinic, Silesian School of Medicine, Katowice /PL
  • E. Badura - I Department of Ophthalmology and Eye Clinic, Silesian School of Medicine, Katowice /PL
  • B. Kaminska-Olechnowicz - I Department of Ophthalmology and Eye Clinic, Silesian School of Medicine, Katowice /PL

Evidenzbasierte Medizin - Anspruch und Wirklichkeit. 102. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft. Berlin, 23.-26.09.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dogDO.16.13

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dog2004/04dog149.shtml

Veröffentlicht: 22. September 2004

© 2004 Gierek-Lapinska et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund

Das Ziel dieser Arbeit war eine retrospektive Studie der Hornhauttransplantationsgrunden in der Augenklinik Katowice durchzuführen.

Material und Methode

Es wurden in den Jahren 1998-2003 bei 301 Augen Hornhauttransplantat-Operationen durchgeführt. In der erfassten Gruppe waren 133 Frauen und 168 Männer. Es wurden die Gründe der Ausführung von Hornhauttransplantaten beurteilt. Die Hornhauttransplantate wurde aus verschiedenen Gründen ausgeführt, zum Beispiel Hornhhautskegel, Dystrophie und Entartung von Hornhaut, Verbrennungsstar, posttraumatische Narben, Descementocoel und Hornhautsperferation. Es wurde auch die Endschärfe der Sehkraft, die Dauer des Verbleibens der durchsichtigen Hornhauttransplantate und die Häufigkeit von Vorkommen von Transplantatskrankheiten analysiert.

Ergebnisse

In der analysierten Patientengruppe haben wir festgestellt, dass die häufigste Grűnde von Transplantaten in der Altergruppe seit 60 Jahren Keratopathia bullosa und in der jűngeren Gruppe keratoconus waren.