gms | German Medical Science

22. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen

18. bis 21.06.2009, Nürnberg

Die Kanaloplastie

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • O. Cartsburg - Augenärzte Gemeinschaftspraxis, Ahaus
  • Ch. Althaus - Augenärzte Gemeinschaftspraxis, Ahaus
  • St. Schmickler - Augenärzte Gemeinschaftspraxis, Ahaus

22. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen. Nürnberg, 18.-21.06.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09docVI 4.4

DOI: 10.3205/09doc089, URN: urn:nbn:de:0183-09doc0898

Veröffentlicht: 9. Juli 2009

© 2009 Cartsburg et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Die Kanaloplastie ist ein junges Verfahren in der Glaukomchirurgie. Es zählt zu den minimal-invasiven Operationsverfahren und ist technisch eine Erweiterung der bereits etablierten Viscokanalostomie. In dem Video wird die Technik dieses neuen Operationsverfahrens gezeigt, bei dem der Schlemmsche Kanal mit Hilfe eines Mikrokatheters erweitert und mit einem Fadenimplantat ausgespannt wird. Auch Fälle, in denen eine Kanaloplastie nicht möglich ist, werden erläutert.