gms | German Medical Science

7. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung

16. - 18.10.2008, Köln

Systematische Leitlinienrecherche und Extraktion der Kernempfehlungen zur Aktualisierung des Disease-Management-Programms (DMP) Brustkrebs

Meeting Abstract

  • Ulrich Siering - Institut für Qualität und Wirtschaftl. im Gesundheitswesen, Ressort Versorgungsqualität, Köln
  • Monika Nothacker - Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin, Berlin
  • Nicole Holzmann - Institut für Qualität und Wirtschaftl. im Gesundheitswesen, Ressort Versorgungsqualität, Köln
  • Marion Danner - Institut für Qualität und Wirtschaftl. im Gesundheitswesen, Ressort Versorgungsqualität, Köln
  • Alric Rüther - Institut für Qualität und Wirtschaftl. im Gesundheitswesen, Ressort Versorgungsqualität, Köln

7. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung. Köln, 16.-18.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocP4.4

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkvf2008/08dkvf158.shtml

Veröffentlicht: 6. Oktober 2008

© 2008 Siering et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Identifizierung von Standards für die Versorgung von Patientinnen mit Brustkrebs sowie Darstellung von Empfehlungen, die für die inhaltliche Überarbeitung des in Deutschland flächendeckend eingeführten DMP Brustkrebs von Bedeutung seinen könnten.

Methoden: Über die Leitliniendatenbanken Leitlinien.de und G-I-N sowie über Medline und EMBASE erfolgte eine systematische Recherche nach Brustkrebs-Leitlinien. Wesentliche Einschlusskriterien waren der Publikationszeitraum von 2005 bis Oktober 2007, die Publikationssprachen Deutsch, Englisch, Französisch sowie die dokumentierte Evidenzbasierung der Leitlinie. Die Leitlinien wurden mit Hilfe des Deutschen Instrumentes zur methodischen Leitlinienbewertung (DELBI) bewertet und die Kernempfehlungen extrahiert. Nach Abgleich mit den inhaltlichen Vorgaben für das DMP Brutkrebs wurden Empfehlungen identifiziert, die einen möglichen Aktualisierungs- bzw. Ergänzungsbedarf des DMP implizieren.

Ergebnisse: Insgesamt wurden 22 Leitlinien eingeschlossen. Die Bewertung nach DELBI zeigte, dass viele Leitlinien methodische Mängel insbesondere bei der Dokumentation der Methodik der Leitlinienerstellung aufweisen.

Durch den Vergleich der Kernempfehlungen aktueller Leitlinien mit dem DMP Brustkrebs konnten Aspekte identifiziert werden, die die Notwendigkeit einer Aktualisierung des DMP implizieren. Dies betrifft insbesondere die Empfehlung zur Antikörpertherapie mit Trastuzumab als generelle Indikation beim Her2-positiven Mammakarzinom. Weiterer potenzieller Ergänzungsbedarf besteht u.a. hinsichtlich der Darstellung der Systemtherapie, insbesondere die Empfehlungen zur endokrinen Therapie hormonrezeptorpositiver prä- und postmenopausaler Frauen sowie zur Chemotherapie.

Schlussfolgerungen: Die Identifizierung aktueller Versorgungsstandards anhand von Leitlinien ist ein gangbarer Weg. Aufgrund des Vergleichs der systematisch extrahierten Leitlinienempfehlungen mit dem DMP konnten Bereiche für eine Aktualisierung identifiziert werden. Allerdings wurden methodische Herausforderungen etwa bei der Bewertung der Leitlinienqualität mit DELBI oder hinsichtlich der Übertragbarkeit ausländischer Standards auf das deutsche Versorgungssystem deutlich.