gms | German Medical Science

7. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung

16. - 18.10.2008, Köln

Gefäßzentren

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Herbert Imig - Deutsche Gesellschaft für Gefässchirurgie, Geschäftsstelle, Berlin, Deutschland

7. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung des Deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung. Köln, 16.-18.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocA2.40

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkvf2008/08dkvf005.shtml

Veröffentlicht: 6. Oktober 2008

© 2008 Imig.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Patienten möchten in Zentren behandelt werden. Zur Klärung ob nun in einem Zentrum auch die Qualität und Kompetenz vorhanden ist die auf dem Schild steht, sind Überprüfungen in Form von Zertifikationen sinnvoll. Neben einer aus-führlichen schriftlichen Erhebung zur Datenlage jeder Klinik wird zusätzlich eine Begehung durch ein Mitglied der Qualitätskommission vorgenommen. Die DGG zertifizierte seit Januar 2003 103 Zentren. Im gleichen Zeitraum wurden 20% der Anträge abgelehnt. Im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen im Gesundheitswesen haben derartige Qualitätszertifikate durch wissenschaftliche Gesellschaften eine ganz Besondere Bedeutung. Wir können mit solchen Aktivitäten fachfremde Entscheidungen über Ressourcen und Entwicklungen mit steuern und selbst bestimmen.