gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012)

23.10. - 26.10.2012, Berlin

Osteochondrale autologe Transplantation bei Osteochondrosis dissecans tali: Grenzen und Indikationen

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • presenting/speaker Julia V. Wölfle - Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Orthopädie, Ulm, Germany
  • Heiko Reichel - Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Orthopädie, Ulm, Germany
  • Manfred Nelitz - Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Orthopädie, Ulm, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012). Berlin, 23.-26.10.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocWI18-1317

DOI: 10.3205/12dkou064, URN: urn:nbn:de:0183-12dkou0646

Veröffentlicht: 2. Oktober 2012

© 2012 Wölfle et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Die osteochondrale autologe Transplantation (OAT) bei Osteochondrosis dissecans tali unter Entnahme an der ipsilateralen Femurkondyle zeigt gute klinische Ergebnisse. Da jedoch bei Patienten mit größeren Läsionen, zahlreichen vorhergehenden Eingriffen oder höheren Alters von einem schlechteren klinischen Ergebnis berichtet wurde, stellt sich die Frage nach Grenzen und Indikationen der OAT.

Methodik: In dieser Studie wurde das klinische Ergebnis nach OAT bei 32 Patienten mit Hilfe der AOFAS Ankle-Hindfoot Scale, der visuellen Analogskala und des HSS Patella Score erfasst (mittlerer Nachbeobachtungszeitraum 29 Monate). Im Anschluss erfolgte eine explorative statistische Analyse des Zusammenhangs zwischen klinischem Ergebnis und verschiedenen potentiell prädiktiven Variablen wie Alter, vorbestehender Arthrose, Zahl der vorangegangenen Eingriffe, Lokalisation und Größe der Läsion.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Der AOFAS Score betrug median 86, der HSS Patella Score 95, und der Talusschmerz lag auf der visuellen Analogskala bei 2,0. Bei Patienten über 40 Jahre war der HSS Patella Score signifikant erniedrigt (p=0,035, Mann-Whitney-U-Test). Kein weiterer der untersuchten Einflussfaktoren war mit einem schlechteren klinischen Ergebnis vergesellschaftet.

Nach OAT bei Osteochondrosis dissecans tali sind gute klinische Ergebnisse zu erwarten. Da bei Patienten über 40 Jahre die Morbidität an der Entnahmestelle erhöht sein kann, sollte hier vor Indikationsstellung besonders auf eine vorbestehende Gonarthrose geachtet werden.