gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
96. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
51. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

26. - 29.10.2010, Berlin

Komplement in der Sehne: Einfluss von Zytokinen auf die Expression von Komplementfaktoren in menschlichen Sehnenzellen

Meeting Abstract

  • C. Busch - Charité Universitätsmedizin, CBF, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Berlin, Germany
  • T. John - Charité Universitätsmedizin, CBF, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Berlin, Germany
  • B. Kohl - Charité Universitätsmedizin, CBF, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Berlin, Germany
  • W. Ertel - Charité Universitätsmedizin, CBF, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Berlin, Germany
  • C. Stoll - Charité Universitätsmedizin, CBF, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Berlin, Germany
  • G. Schulze-Tanzil - Charité Universitätsmedizin, CBF, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Berlin, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 96. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 51. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 26.-29.10.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. DocPO20-461

DOI: 10.3205/10dkou654, URN: urn:nbn:de:0183-10dkou6542

Veröffentlicht: 21. Oktober 2010

© 2010 Busch et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Eine Sehnenverletzung löst häufig eine lokale inflammatorische Reaktion aus, die mit der Induktion von proinflammatorischen Zytokinen einhergeht. In anderen Geweben wird nach einem Trauma die Beteiligung einer Komplementaktivierung an Folgeschäden beobachtet. Ziel dieser Studie war es, die Wechselbeziehungen der Zytokine TNFα, IL-6 und IL-10 auf die Expression von Komplementfaktoren in Sehnenzellen (Tendozyten) zu analysieren.

Methodik: Es erfolgte eine Analyse der Genexpression von Anaphylatoxinrezeptoren (C3aR, C5aR) und der komplementregulierenden zytoprotektiven Proteine (CRPs) CD35, CD46, CD55 und CD59 in humaner Sehne und kultivierten humanen Tendozyten mittels RTD-PCR. Diese wurden durch Nachweis der Genexpression des Tendozyten-typischen Transkriptionsfaktors Scleraxis charakterisiert. Des Weiteren wurde die Regulation der Anaphylatoxinrezeptoren und CRPs durch humanes rekombinantes TNFα, IL-6 und IL-10 sowie einer Kombination aus IL-6 bzw. IL-10 mit TNFα (10 ng/ml für 6 h, 24 h, 48 h), ebenfalls mittels RTD-PCR, analysiert. C5aR und CD55 wurden immunzytochemisch nachgewiesen.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Sowohl in humaner Sehne als auch in kultivierten humanen Tendozyten konnte eine Expression des C3aR, C5aR und der CRPs CD46, CD55 und CD59 auf mRNA-Ebene detektiert werden. Eine CD35 Expression war nur in humaner Sehne nachweisbar. Die Genexpression aller Komplementfaktoren war in der Sehne höher als in kultivierten Tendozyten. Die C3aR Expression wurde durch die Stimulation mit TNFα und durch die Kombinationsstimulationen IL-6 bzw. IL-10 mit TNFα nach allen Stimulationszeitpunkten und nach 24 h signifikant hochreguliert. TNFα und die Kombination IL-10 bzw. IL-6 mit TNFα induzierten nach 6-stündiger Stimulation den C5aR (nicht signifikant). Im Gegensatz dazu führte die Stimulation mit IL-6 bzw. IL-10 mit TNFα nach 48 Stunden zu einer signifikanten Verringerung der C5aR Expression.

Nach 48-stündiger Stimulation zeigte sich eine signifikante Suppression der CD46 Genexpression unter IL-10, IL-6 und TNFα + IL-10. Auch die CD55 Expression wurde durch 48-stündige IL-6 Stimulation signifikant verringert. C5aR und CD55 wurden zusätzlich auf Protein-Ebene in Tendozyten gezeigt.

Die Unterschiede der Genexpression der Komplementfaktoren zwischen der Sehne und den kultivierten Tendozyten könnten Ausdruck eines Einflusses systemisch regulierender Faktoren auf die Expression der Komplementfaktoren in der Sehne sein. Die Ergebnisse deuten außerdem an, dass das proinflammatorische Zytokin TNFα die Expression der Anaphylatoxinrezeptoren, vor allem den C3aR stark induziert. Das proinflammatorische IL-6 hingegen scheint eher einen supprimierenden Effekt auf die Genexpression der zytoprotektiven CRPs auszuüben.

Es bleibt zu klären, inwieweit eine Komplementaktivierung bei Sehnenverletzungen stattfindet und ob das Komplementsystem einen therapeutischen Ansatzpunkt z.B. in Form des Einsatzes von Komplementinhibitoren zur Verbesserung der Sehnenheilung bietet.