gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
96. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
51. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

26. - 29.10.2010, Berlin

Anti-inflammatorische und anti-angiogenetische Wirkung von Simvastatin auf die Thrombozyten- und Leukozyten-Endothelzellinteraktion bei Antigen-induzierter Arthritis (AiA) am Kniegelenk der Maus in vivo

Meeting Abstract

  • O. Gottschalk - Campus Großhadern, Ludwig-Maximilians-Universität München, Unfallchirurgie der Chirurgischen Klinik und Poliklinik, München, Germany
  • M. DaoTrong - Walter-Brendel-Zentrum für Experimentelle Medizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, München, Germany
  • S. Piltz - Campus Großhadern, Ludwig-Maximilians-Universität München, Unfallchirurgie der Chirurgischen Klinik und Poliklinik, München, Germany
  • V. Jansson - Campus Großhadern, Ludwig-Maximilians-Universität München, Orthopädische Klinik und Poliklinik, München, Germany
  • M. Schmitt-Sody - Medical Park Klinik Chiemsee/Loipl, Bernau am Chiemsee, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 96. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 51. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 26.-29.10.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. DocEF19-1307

DOI: 10.3205/10dkou066, URN: urn:nbn:de:0183-10dkou0666

Veröffentlicht: 21. Oktober 2010

© 2010 Gottschalk et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Statine fanden bisher ihre Anwendung als Lipidsenker bei Hypercholesterinämie und bei der kardiovaskulären Prävention. In den letzten Jahren wurde zusätzlich ihre anti-inflammatorische und immunmodulatorische Wirkung diskutiert, auch im Rahmen der klinischen und experimentellen Arthritis-Forschung. Ziel dieser Studie war es die Wirkung von Simvastatin in vivo an der Antigen-induzierten Arthritis der Maus anhand intravitaler Fluoreszenzmikroskopie zu untersuchen.

Methodik: Die Arthritis am Kniegelenk wurde an C57/Bl6 Mäusen anhand des Modells von Brackertz et al. nach einer Präimmunisierungsphase von 21 Tagen durch Injektion von 50 μg bovinem Serumalbumin (mBSA) induziert. Es wurden 4 Gruppen mit jeweils 7 Versuchstieren unterschieden: 1. Gruppe: keine AiA, Therapie mit Vehicle; 2. Gruppe: keine AiA, Therapie mit Simvastatin (40 mg/kg); 3. Gruppe: AiA, Vehicle; 4. Gruppe: AiA, Simvastatin. Die Therapie begann am Tag der AiA Induktion und wurde 14 Tage lang täglich intraperitoneal appliziert. Der Kniegelenksdurchmesser wurde bestimmt und anschließend die Fraktion rollender und adhärenter Thrombozyten und Leukozyten sowie die Gefäßdichte mittels Intravitalmikroskopie (IVM) untersucht und ausgewertet.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Die mit Statin behandelte arthritische Gruppe zeigte im Vergleich zur Kontrollgruppe, die mit Vehicle therapiert wurde, eine signifikante Reduktion der Thrombozyten- und Leukozyten-Endothelzellinteraktion sowie eine signifikant erniedrigte Gefäßdichte (Fraktion rollender Thrombozyten: Statin 0,027±0,007 vs. Vehicle 0,045±0,005, *p<0,05; Fraktion rollender Leukozyten: Statin 0,025±0,006 vs. Vehicle 0,095±0,021, *p<0,05; adhärente Thrombozyten: Statin 170,2±71,6/mm-2 vs. Vehicle 501,5±102,1/mm-2, *p<0,05; adhärente Leukozyten: Statin 442,5±97,8/mm-2 vs. Vehicle 1225,2±139,5/mm-2, *p<0,001; Gefäßdichte: Statin 338±16 cm/cm2 vs. Vehicle 446±21 cm/cm2, * p<0,001; MW±SEM). Im Bezug zum Kniegelenksdurchmesser konnte ebenso eine signifikante Reduktion während der letzten 6 Tage der Untersuchungen bis zum Tag der Operation (Statin: 3,7±0,1 vs. Vehicle: 4,1±0,1; *p=0,005) beobachtet werden.

Die Therapie mit Simvastatin führte in unseren Untersuchungen zu einer signifikanten Reduktion der Thrombozyten- und Leukozyten-Endothelzellinteraktion und der Gefäßdichte sowie des Kniegelenksdurchmessers als klinischen Parameter. Diese Studie bestärkt die Hypothese, dass Statine einen anti-inflammatorischen und anti-angiogenetischen Effekt auf die Entzündungsreaktion im Rahmen der Arthritis ausüben und eine klinische Anwendung einen erfolgversprechenden neuen Therapieansatz darstellt.