gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

21. - 24.10.2009, Berlin

Verträglichkeit und Kurzzeit-Wirksamkeit einer wiederholten Hylan G-F 20 Behandlung bei 171 Patienten mit einer symptomatischen Gonarthrose

Meeting Abstract

  • R. Heger - Praxis für Orthopädie und Sportmedizin, Leonberg, Germany
  • G. Paulsen - Chirurgische Gemeinschaftspraxis, Eppingen, Germany
  • T. Müller - Orthopädische Praxis, Delitzsch, Germany
  • U. Fickert - Praxis für Chirurgie, Riesa, Germany
  • M. Kresmann - Orthopädische Praxis, Hilden, Germany
  • A. Schulz - Genzyme GmbH, Neu-Isenburg, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 21.-24.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. DocPO22-830

DOI: 10.3205/09dkou751, URN: urn:nbn:de:0183-09dkou7516

Veröffentlicht: 15. Oktober 2009

© 2009 Heger et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Arthrose ist eine chronisch-degenerative Gelenkerkrankung, die eine fortlaufende Behandlung erfordert. Neben der rein medikamentösen Therapie hat sich die symptomatische Behandlung der Gonarthrose mit Hyaluronsäuren (HA), nicht zuletzt aufgrund positiver Wirksamkeitsnachweise einzelner HAs in den orthopädisch-unfallchirurgischen Praxen etabliert. Aufgrund der vorliegenden Studienergebnisse, die je nach eingesetztem Produkt eine Wirksamkeit über Wochen bis hin zu einem Jahr nachwiesen, muss davon ausgegangen werden, dass zahlreiche Patienten wiederholt mit HA-injektionen behandelt werden Über die Wirksamkeit und die Verträglichkeit einer wiederholten HA-Therapie gibt es bisher jedoch allenfalls spärliche Kenntnisse. Ziel der vorliegenden Studie war es, die Verträglichkeit und Wirksamkeit einer wiederholten Hyaluronsäurebehandlung mit Hylan G-F 20 zu untersuchen und etwaige Unterschiede zu einer erstmaligen HA-Behandlung mit Hylan G-F 20 aufzuzeigen.

Methodik: Im Rahmen einer prospektiven, vergleichenden Anwendungsbeobachtung wurde in 79 Praxen die Verträglichkeit und Kurzzeitwirksamkeit einer wiederholten (zweiten) HA-Behandlung (Gruppe WB, n=171) des Kniegelenkes mit 3 Inj. Hylan G-F 20 (2ml), die in wöchentlichem Abstand appliziert wurden erfasst. Parallel hierzu wurden Patienten mit einer erstmaligen HA-Behandlung (Gruppe EB, n=412) als Vergleichsgruppe dokumentiert. Die Gonarthroseschmerzen beider Untersuchungsgruppen wurden vor Behandlungsbeginn und eine Woche nach der 3. Hylan G-F 20 Injektion erhoben. Ebenso wurden die Patientenbeurteilung der Schmerzveränderung und die Beurteilung des Therapieerfolges durch den Arzt zum gleichen Zeitpunkt dokumentiert. Unerwünschte Ereignisse wurden von den Ärzten bei deren Auftreten erfasst. Weiterhin wurde die analgetische Begleitmedikation der Patienten dokumentiert.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Es wurden 171 Patienten, bei denen eine wiederholte (2.) HA-Behandlung mit Hylan G-F 20 durchgeführt wurde, in die Untersuchung eingeschlossen. Lokale, behandlungsbezogene unerwünschte Ereignisse wurden bei 1,23% der Injektionen beobachtet. Schwerwiegende, therapiebezogene unerwünschte Ereignisse wurden nicht beobachtet. Bereits eine Woche nach der letzten Hylan G-F 20 Injektion konnte eine signifikante Schmerzreduktion beobachtet werden (p>0,001). 90,6% der Patienten beurteilten ihre Gonarthroseschmerzen bereits eine Woche nach der letzten Injektion als besser (56,7%) oder viel besser (33,9%). Die Ärzte beurteilten in 91,3% der behandelten Patienten das Therapieergebnis mit gut (59,1%) bis sehr gut (32,2%). Signifikante Unterschiede hinsichtlich Verträglichkeit und Wirksamkeit wurden im Vergleich zur Kontrollgruppe (EB) nicht beobachtet. Die Behandlung einer chronisch degenerativen Gonarthrose mit wiederholter Viskosupplementation durch 3x2ml Hylan G-F 20 stellt eine sichere Behandlungsoption dar, die basierend auf den im Rahmen der vorliegenden Arbeit erhobenen Daten eine hohe Patientenzufriedenheit und Behandlerzufriedenheit erwarten lässt.