gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

21. - 24.10.2009, Berlin

Neutrophilen-abhängige frei zirkulierende DNA (cf-DNA/NETs) – ein neuer diagnostischer Marker für intraartikuläre Infektionen

Meeting Abstract

  • T. Lögters - Universitätsklinikum Düsseldorf, Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Düsseldorf, Germany
  • M. Jäger - Universitätsklinikum Düsseldorf, Orthopädische Klinik, Düsseldorf, Germany
  • C. Zilkens - Universitätsklinikum Düsseldorf, Orthopädische Klinik, Düsseldorf, Germany
  • M. Scholz - Universitätsklinikum Düsseldorf, Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Düsseldorf, Germany
  • R. Krauspe - Universitätsklinikum Düsseldorf, Orthopädische Klinik, Düsseldorf, Germany
  • J. Windolf - Universitätsklinikum Düsseldorf, Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Düsseldorf, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 21.-24.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. DocPO19-249

DOI: 10.3205/09dkou708, URN: urn:nbn:de:0183-09dkou7086

Veröffentlicht: 15. Oktober 2009

© 2009 Lögters et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Die frühzeitige Diagnostik von Gelenkinfekten stellt bis heute eine große Herausforderung dar. Neben den derzeitigen im klinischen Einsatz befindlichen diagnostischen Parametern (u. a. CRP, BB, Zellzahl im Punktat) wurde unlängst die Ausschüttung von "neutrophil extracecullar traps" (NETs) als neuartige Immunantwort des unspezifischen Immunsystems beschrieben. NETs bestehen aus neutrophiler frei zirkulierender DNA (cf-DNA), Histonen und Proteasen. In der vorliegender Studie wird das diagnostische Potential frei zirkulierender DNA (cf-DNA) neutrophiler Granulozyten in der Synovialflüssigkeit von Patienten mit einem intraartikulären Infekt mit und ohne prothetischen Ersatz untersucht.

Methodik: 42 Patienten, bei denen eine Punktion aufgrund eines akuten Gelenkergusses erfolgte, wurden prospektiv in die Studie eingeschlossen. Direkt aus der Synovialflüssigkeit erfolgte die Bestimmung von cf-DNA/NETS (j-cf-DNA). Die diagnostische Wertigkeit von j-cf-DNA für eine Gelenkinfektion wurde mit der von Leukozyten (WBC) und CRP aus dem peripheren Blut, sowie von Leukozyten (j-WBC), j-IL-6, j-TNF alpha, j-IL-1 beta, and Myeloperoxidase (j-MPO) aus der Synovialflüssigkeit verglichen. Sensitivität, Spezifität, positiver bzw. negativer prädiktiver Wert und Receiver-Operation-Characteristic(ROC)-Kurven wurden für jeden Parameter erstellt.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: In der Synovialflüssigkeit waren die cf-DNA/NETs Werte von Patienten mit einer septischen Arthritis (3286 ± 386 ng/ml, n=9) im Vergleich zu denen mit einem nicht-infektiösen Gelenkerguss (1040±208 ng/ml, n=17) oder einer aktivierten Arthrose (278±34 ng/ml, n=16) signifikant erhöht (p<0.01). Neben j-cf-DNA waren auch j-IL-6 and j-IL-1 beta signifikant erhöht (p<0.01), nicht jedoch WBC, CRP, and j-WBC (p>0.01). Für j-cf-DNA ("cut-off": 300 ng/ml) war die Sensitivität mit 0.89, die Spezifität mit 1.0 sowie der PPV mit 1.0 und der NPV mit 0.97 jedoch jeweils höher als die von j-IL-6 und j-IL-1. ROC-Kurven zeigten die größte "area under the curve" für cf-DNA/NETs (0.933) und j-IL-6 (0.951).

cf-DNA/NETs stellt nach den vorliegenden Ergebnissen einen zusätzlichen und sensiblen Marker zur Diagnostik von Gelenkinfektionen mit und ohne Gelenkersatz dar. Insbesondere bei Verdacht auf einen Frühinfekt bietet die Bestimmung von cf-DNA/NETs direkt aus der Synovialflüssigkeit eine diagnostische Ergänzung zu den etablierten Parametern und dem klinischen Befund.