gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

22. - 25.10.2008, Berlin

Evaluation der Inter- und Intra-Untersucher Reliabilität eines neuen Instrumentes zur Messung der tibiofemoralen Rotation

Meeting Abstract

  • O. Lorbach - Centre Hospitalier de Luxembourg, Service d´Orthopedie et de Traumatologie, Luxembourg, Luxembourg
  • P. Wilmes - Universitätsklinikum des Saarlandes, Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Homburg, Germany
  • S. Maas - Université du Luxembourg, Faculté des Sciences, Luxembourg, Luxembourg
  • M. Brockmeyer - Universitätsklinikum des Saarlandes, Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Homburg, Germany
  • D.-M. Kohn - Universitätsklinikum des Saarlandes, Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Homburg, Germany
  • R. Seil - Centre Hospitalier de Luxembourg, Service d´Orthopedie et de Traumatologie, Luxembourg, Luxembourg

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 22.-25.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocPO19-1044

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2008/08dkou725.shtml

Veröffentlicht: 16. Oktober 2008

© 2008 Lorbach et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Evaluation der Inter- and Intra- Untersucher Reliabilität eines neu entwickelten Messinstrumentes für die tibiofemorale Rotation.

Methode: 30 gesunde Probanden (15m,15w, Ø 24 Jahre) wurden mit dem Rotameter untersucht. Der Beigthon Score wurde zur Evaluation der generellen Laxizität der Probanden bestimmt.

Nach der Fixierung des Messgerätes an der unteren Extremität des Probanden mit 30° Knie-Flexion in Bauchlage erfolgt die Innen- und Außenrotation bis zu einem Drehmoment von 5,10 und 15 Nm. Zur Reduktion des Messfehlers wurde 5x gemessen. Die Messungen wurden danach von einem zweiten Untersucher in gleicher Weise ausgeführt um die Intra- Untersucher Reliabilität zu testen. Alle 30 Probanden wurden von denselben Untersuchern noch einmal zur Testung der Inter-Untersucher Reliabilität gemessen. Die Statistische Analyse erfolgte durch Evaluation des Intra-Class-Korrelationskoeffizienten (ICC).

Ergebnisse: Der Beigthon Score zeigte durchschnittlich 0.8 ± 1.1 (0-4) Punkte. Bei einem Drehmoment von 5 Nm zeigte sich ein ICC für die Intra-Untersucher Reliabilität von 0.87 für die Außenrotation und 0.81 für die Innenrotation, der ICC für die Inter-Untersucher Reliabilität betrug 0.97 für die Außenrotation und 0.96 für die Innenrotation. Bei 10 Nm Drehmoment wurde für die Intra-Untersucher Reliabilität ein ICC von 0.87 für die Innenrotation und 0.91 für die Außenrotation gemessen, der ICC für die Inter-Untersucher Reliabilität betrug 0.98 für die Innenrotation und 0.98 für die Außenrotation gefunden . Beim höchsten Drehmoment von 15 Nm betrug der ICC für die Intra- Untersucher Reliabilität 0.95 für die Außenrotation und 0.89 für die Innenrotation. Für die Inter-Untersucher Reliabilität wurde ein ICC von 0.98 für die Außen- und 0.99 für die Innenrotation gefunden.

Schlussfolgerung: Das Rotameter- Messgerät zur Evaluation der tibiofemoralen Rotation zeigt eine hohe Inter- und Intra- Untersucher Reliabilität. Es ist einfach zu bedienen und kann in einem weiten Feld zur Untersuchung der Rotationsstabilität des Kniegelenkes eingesetzt werden.