gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

22. - 25.10.2008, Berlin

Mechanische Stimulation verringert die Herabregulation der Matrixgenexpression bei Glucose-Unterversorgung

Meeting Abstract

  • C. Rinkler - Universität Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Ulm, Germany
  • F. Heuer - Universität Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Ulm, Germany
  • A. Ignatius - Universität Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Ulm, Germany
  • L. Claes - Universität Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Ulm, Germany
  • C. Neidlinger-Wilke - Universität Ulm, Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik, Ulm, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 22.-25.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocPO12-1118

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2008/08dkou650.shtml

Veröffentlicht: 16. Oktober 2008

© 2008 Rinkler et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Da Bandscheiben nicht durchblutet sind, werden die Zellen des Nukleus pulposus (NP) ausschließlich durch Diffusion mit Nährstoffen versorgt. In degenerierten Bandscheiben ist die Diffusionsgeschwindigkeit vermindert. Dadurch kommt es auch zu einer Unterversorgung der NP-Zellen mit Glucose. Dies führt zu Veränderungen im Zellmetabolismus und zu einer niedrigeren Zellviabilität. Ziel der vorliegenden Studie war die Überprüfung der Hypothese, dass die Reaktion der NP-Zellen auf mechanische Reize von der Glucosekonzentration abhängt.

Methodik: Bovine NP-Zellen (n=6) wurden in Alginatbeads ausgesät (40000 Zellen/Bead), 24 Stunden in Standardmedium vorkultiviert und danach weitere 24 Stunden in Medien mit unterschiedlichen Glucosekonzentrationen (0 mM/ 0,5 mM/ 5 mM) kultiviert. Am dritten Tag wurden die Alginatbeads durch zyklischen hydrostatischen Druck (2,5 MPa, 30 min, 0,1 Hz) stimuliert, mechanisch unstimulierte Alginatbeads dienten als Kontrolle. Unmittelbar nach Stimulationsende wurde die Genexpression von Aggrecan, Kollagen-I und Kollagen-II mittels quantitativer real-time RT-PCR analysiert und auf GAPDH normalisiert. Das Verhältnis von stimulierten zu unstimulierten Proben wurde statistisch ausgewertet (Signifikanzlevel: p0,05, Wilcoxon-Test).

Ergebnisse: Eine Glucosereduktion führte zu einer Herabregulation aller drei Matrixgene: um 50% (0mM) bzw. 58% (0,5mM) bei Kollagen-I und zu einer signifikanten Abnahme (p=0,031) bei Aggrecan (-45%/-50%) and Kollagen-II (-57%/-69%), alle Werte bezogen auf 5 mM Glucose (entspricht der normalen Glucoseversorgung in der gesunden Bandscheibe).

Mechanische Belastung verringerte die Herabregulation aller Matrixgene. Es kam zu einer geringeren Abnahme bei Aggrecan (-25%/-17%, bezogen auf 5 mM Glucose), die lediglich bei 0mM Glucose signifikant war (Stimulation versus Kontrolle: p=0,031). Die Expression von Kollagen-I und Kollagen-II war nicht signifikant unterschiedlich zu den Kontrollen und wies bei allen Glucosekonzentrationen ähnliche Werte (Stimulation versus Kontrolle) auf.

Schlussfolgerungen: Die Unterversorgung der NP-Zellen mit Glucose führte zu einer Herabregulation der Genexpression von extrazellulären Matrixmolekülen. Die Applikation von hydrostatischem Druck konnte diese Herabregulation jedoch verringern. Mechanische Reize könnten somit einen positiven Effekt auf die Matrixgenexpression unter veränderten Ernährungsbedingungen haben. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass die Wechselwirkung von Nährstoffversorgung und mechanischen Reizen eine wichtige Rolle bei der Prävention bzw. der Verlangsamung der Bandscheibendegeneration spielt.

Danksagung: Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert (NE 549/3-1).