gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

22. - 25.10.2008, Berlin

Funktionelles Outcome nach operativer Versorgung von traumatischen Patellaluxationen im Adoleszentenalter

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • F. Hartmann - Universitätsklinikum der Johannes-Gutenberg-Universität, Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, Mainz, Germany
  • E. Gercek - Universitätsklinikum der Johannes-Gutenberg-Universität, Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, Mainz, Germany
  • P.M. Rommens - Universitätsklinikum der Johannes-Gutenberg-Universität, Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, Mainz, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 22.-25.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocWI52-1138

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2008/08dkou331.shtml

Veröffentlicht: 16. Oktober 2008

© 2008 Hartmann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Ziel der Untersuchung ist die Evaluation der Zuverlässigkeit der operativen Behandlung von Patellaluxationen im Adoleszentenalter mittels medialer Raffung und lateral release nach Insall und Green. Dieses beim adulten Patienten etablierte minimal-invasive Verfahren wird beim Adoleszenten kontrovers diskutiert.

Methodik: Im Rahmen dieser Studie wurden 33 Patienten mit einem durchschnittlichen Alter von 15 Jahren über einen Zeitraum von 5 Jahren retrospektiv untersucht. Einschlusskriterien waren Patellaluxationen und die Therapie mittels medialer Raffung und lateral release. Die Untersuchungsparameter beinhalteten die Schmerzreduktion (VAS), das funktionelle Outcome nach Lysholm, Tegner und Kujala, den SF-36 Medical Outcome Survey, die Reluxationsrate nach operativer Versorgung und die radiologische Evaluation der Patellamorphologie und ihres Gleitlagers.

Ergebnisse: Mithilfe dieses Verfahrens wurde ein anhaltend gutes Ergebnis hinsichtlich funktionellem Outcome und Schmerzfreiheit erreicht. Komplikationen wurden bei einem Patienten im Sinne einer Reluxation beobachtet.

Schlussfolgerung: Die Behandlung mittels medialer Raffung und lateral release ist eine effektive Behandlung von Patellaluxationen im Adoleszentenalter. Die Patienten zeigen ein anhaltend gutes funktionelles Ergebnis bei überwiegend subjektiver Beschwerdefreiheit.