gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

22. - 25.10.2008, Berlin

EndoTAG-1®, Paclitaxel enkapsuliert in kationische Liposomen, zeigt anti-angiogenetische und anti-inflammatorische Wirkung bei Rheumatoider Arthritis in vivo

Meeting Abstract

  • O. Gottschalk - LMU, Klinikum Großhadern, Orthopädische Klinik und Poliklinik, München, Germany
  • P. Metz - LMU, Klinikum Großhadern, Institut für Chirurgische Forschung, München, Germany
  • B. Schulze - MediGene AG, Martinsried, Germany
  • U. Michaelis - MediGene AG, Martinsried, Germany
  • E. Guenzi - MediGene AG, Martinsried, Germany
  • V. Jansson - LMU, Klinikum Großhadern, Orthopädische Klinik und Poliklinik, München, Germany
  • M. Schmitt-Sody - Medical Park Klinik Chiemsee, Bernau am Chiemsee, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 22.-25.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. DocEF15-1131

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2008/08dkou050.shtml

Veröffentlicht: 16. Oktober 2008

© 2008 Gottschalk et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Durch Inflammation und Angiogenese im Rahmen der Rheumatoiden Arthritis (RA), kommt es im Verlauf zur Pannusbidung und zur Gelenkdestruktion bei Patienten mit RA. Wir konnten in vorangegangenen Studien zeigen, dass intravenös applizierte kationische Liposomen speziell angiogenetische endotheliale Zellen in synovialen Gefässen rheumatoider Gelenke anzielen und daher als geeignete Medikamententransporter in der Therapie der RA dienen könnten.

Daher war es Ziel dieser Studie, zu zeigen, dass EndoTAG-1® (Paclitaxel enkapsuliert in kationische Liposomen) effektvoll an das synoviale Gefässsystem arthritischer Kniegelenke bei der Maus, nach systemischer Applikation, bindet und den anti-angiogenetischen, sowie anti-inflammatorischen Effekt am entzündeten Gelenk zu quantifizieren. Zusätzlich haben wir in diesem Rahmen den Wirkunterschied von EndoTAG-1® zu freiem Taxol® (Paclitaxel in Cremophor EL) untersucht.

Methodik: Das Targeting von Fluoreszenz markierten kationischen Liposomen (LipoRed) und von Fluoreszenz markiertem Paclitaxel (oregon- green) in kationischen Liposomen (EndoOGT) an das Endothel der Synovia bei Mäusen mit Antigen-induzierter Arthritis (AiA) wurde mit Hilfe von Intravitalmikrokopie (IVM) untersucht. Die funktionelle Gefässdichte, sowie das Rollen und die Adhäsion fluoreszenz-markierter Thrombozyten und Leukozyten wurden nach einer Behandlung mit EndoTAG-1® gemessen und offline ausgewertet.

Ergebnisse: Die arthritischen Gruppen zeigten einen Anstieg der Rollenden Fraktion, sowie der Adhäsion von Thrombozyten und Leukozyten im Vergleich zu den Kontrollgruppen. Im direkten Vergleich von freiem Taxol zu enkapsuliertem Taxol zeigte allerdings nur die Gruppe der EndoTAG-1® erhaltenden Tiere eine Remission der Thrombozyten- und Leukozyten-Endothelzellinteraktion zu Werten, die denen der nicht-arthritischen Kontrollgruppe gleichkamen (Thrombozyten, Rolling und Adhesion; EndoTAG-1® 53%, Paclitaxel 5%; Leukozyten 98% zu 57%). Zusätzlich konnte eine fast vollständige Inhibierung der Neoangiogenese in arthritischen Tieren, die mit EndoTAG-1® behandelt wurden, festgestellt werden (98%, freies Taxol nur um 50%).

Zusammenfassung: Unsere in vivo Daten zeigen, dass von EndoTAG-1® anti-angiogenetische und anti-inflammatorische Effekte auf den therapeutischen Verlauf der RA ausgehen. Der therapeutische Effekt von EndoTAG-1® war dem von freiem Taxol überlegen. Das weißt darauf hin, dass die systemische Gabe kationischer Liposomen gut geeignet scheint, Stoffe zur Therapieoptimierung an rheumatoiden Gelenken anzureichern und somit eine neue Therapieoption im Rahmen der RA sein könnte.