gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 93. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 48. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

24. - 27.10.2007, Berlin

Arthroskopische Therapie der akuten AC-Gelenkssprengung

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • R. Listringhaus - St. Anna Hospital Herne, Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Herne, Germany
  • R. Heikenfeld - St. Anna Hospital Herne, Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Herne, Germany
  • G. Godolias - St. Anna Hospital Herne, Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Herne, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 93. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 48. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 24.-27.10.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. DocW53-884

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dkou2007/07dkou656.shtml

Veröffentlicht: 9. Oktober 2007

© 2007 Listringhaus et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Ziel der Studie war es, die Ergebnisse nach vollarthroskopischer Operation der akuten AC Gelenkssprengung mittels Bosworth Schraube zu evaluieren.

Methode: 18 Patienten mit akuter AC Gelenkssprengung Typ Rockwood 3 wurden arthroskopisch mittels temporärer Transfixation der lateralen Clavikula und des Coracoids im Sinne einer Bosworth Schraube behandelt. 7,0 durchbohrte Titanschrauben wurden verwendet. Der Proc. Coracoideus wird arthroskopisch dargestellt, ein Zielgerät für die Anlage des tibialen Bohrkanals bei der vorderen Kreuzbandplastik wird zur exakten Plazierung der Schraube in der Clavikula und dem Coracoid verwendet. Die Materialentfernung erfoglt nach 8 Wochen. Die Patienten wurden prospektiv nach 3, 6, 12 und 24 Monaten mittels Constant Score nachuntersucht.

Ergebnisse: 17 Patienten konnten komplett erfaßt werden. Eine Schraube lockerte sich nach 3 Tagen aus dem Coracoid. Es wurde kein Schraubenbruch beobachtet. Andere operationsbedingte Komplikationen traten nicht auf. Der Constant score betrug im Mittel 94,7 zum letzten follow up. Kein Patient wies eine Redislokation der Clavikula ohne Belastung auf. Mit 10kg Belastung konnte eine mittlere Anhebung der Klavikula um 1,8mm radiologisch ermittelt werden. Alle Patienten waren mit dem fuktionellen und kosmetischen Resultat zufrieden.

Diskussion: In der letzten Zeit ist eine kontroverse Diskussion um die Behandlung der akuten AC Gelenkssprengung vom Typ Rockwood 3 zu beobachten. Die meisten operativen Techniken weisen den Nachteil eines schlechten kosmetischen Resultats oder einer schwierigen Entfernung des Osteosynthesematerials auf, weil bei vielen Systemen die Narbe der AC Gelenkskapsel hiefür eröffnet werden muß. Die Bosworthschraubentechnik berührt das AC Gelenk nicht, es ist aber wichtig ein stabiles Implantat zu verwenden um einem Schraubenbruch vorzubeugen. Unsere Technik könnte eine Alternative der operativen Behandlung einer akuten AG Gelenkssprengung darstellen. Für den Fall einer erforderlichen Revision bleiben alle Möglichkeiten im Sinne einer AC Gelenksresektion mit Ligamentoplastie erhalten.