gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und
47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

02. - 06.10.2006, Berlin

Injury to the anterior cruciate ligament after posterior knee dislocation: a biomechanic anatomic study

Meeting Abstract

  • J. Andermahr - Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universität zu Köln, Köln, Germany
  • W. Fotopoulos - Zentrum Anatomie, Universität zu Köln, Köln, Germany
  • A. Jubel - Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universität zu Köln, Köln, Germany
  • U. Hahn - Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universität zu Köln, Köln, Germany
  • J. Koebke - Zentrum Anatomie, Universität zu Köln, Köln, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 02.-06.10.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. DocW.4.1.5-92

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2006/06dgu0575.shtml

Veröffentlicht: 28. September 2006

© 2006 Andermahr et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Various patterns of injury have been described after seldom occurring posterior dislocations of the knee.In the current cadaveric study, systematic translation maneuvers of the leg across the bent knee were performed and the resulting injuries analyzed.

Methods: Ten human leg samples (7 male, 3 female; aged 60-92 years) were loaded into an Intron material testing machine. The knee samples (missing the posterior cruciate ligament, skin, and musculature except the popliteal muscle) were clamped in 90° of flexion, and the leg was translated parallel across the femur. The injuries resulting from this dynamic testing were continually documented.

Results: All knee samples showed lesions of the postero-lateral bundle of the anterior cruciate ligament (ACL). The ACLs tore from the femoral or tibial bone surfaces; there were no cases of intraligamentary rupture.The collateral ligaments remained intact. The structures of the postero-lateral compartment were injured in all cases: the tendon of the popliteus muscle as well as the popliteum arcuate and popliteofibular ligaments tore prior to complete dislocation of the joint. The popliteofibular ligament frequently avulsed from the posterior fibular head, following avulsion of the popliteal arcuate ligament.