gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und
47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

02. - 06.10.2006, Berlin

Der Tokuhashi Score: Evaluation und Modifikation eines Prognosescores bei Patienten mit Wirbelsäulenmetastasen unterschiedlicher Entität

Meeting Abstract

  • B. Ulmar - Universitätsklinik Ulm, Orthopädie, Ulm, Germany
  • K. Huch - Universitätsklinik Ulm, Orthopädie, Ulm, Germany
  • S. Catalkaya - Universitätsklinik Ulm, Orthopädie, Ulm, Germany
  • U. Naumann - Universitätsklinik Ulm, Orthopädie, Ulm, Germany
  • S. Gerstner - Abteilung Biometrie und medizinische Statistik, Universität Ulm, Ulm, Germany
  • H. Reichel - Universitätsklinik Ulm, Orthopädie, Ulm, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 02.-06.10.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. DocP.2.8-707

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2006/06dgu0362.shtml

Veröffentlicht: 28. September 2006

© 2006 Ulmar et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung: Der Tokuhashi Prognose Score setzt sich aus 6 Parametern zusammen: Allgemeinzustand, Anzahl der extraspinalen Knochenmetastasen, Anzahl der Wirbelsäulenmetastasen, Metastasen der internistischen Hauptorgane, Art des Primärtumors und Ausprägungsgrad der neurologischen Ausfallssymptomatik. Tokuhashi bewertete jeden Parameter mit einem Punktwert von 0 – 2 Punkten und korrelierte die Summe aus allen Punkten bei einem Patienten mit dessen Überlebensprognose. Enaouka, Ulmar und die Autorengruppe um Tokuhashi selbst modifizierten den Originalscore verschiedentlich. Die statistische Signifikanz und Reliabilität dieser Modifikationen war Inhalt dieser retrospektiven Studie.

Methodik: 217 chirurgisch behandelte Patienten mit Wirbelsäulenmetastasen unterschiedlicher Entität wurden untersucht. Der originale und modifizierte Tokuhashi Score wurde für alle Patienten kalkuliert und die Vorhersagewerte hinsichtlich des prognostizierten Überlebens überprüft.

Ergebnisse: Die Untersuchung bestätigte einen signifikanten (p<0,0001) Vorhersagewert des originalen und modifizierten Tokuhashi Scores. Die modifizierte Scoreinterpretation von Ulmar zeigte hierbei die beste Reliabilität zwischen prognostiziertem und tatsächlichem Überleben.

Schlussfolgerung: Die modifizierte Interpretation des Scores nach Ulmar zeigt sich signifikant in der Vorhersage und die beste Reliabilität zwischen vorhergesagtem und erreichtem Überleben bei Wirbelsäulenmetastasen.