gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und
47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

02. - 06.10.2006, Berlin

Erhöhte MMP-3 und IL-6 Expression nach Besiedlung von Kollagen-I-Vliesen mit humanen Meniskuszellen

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • M. Hoberg - Orthopädische Klinik, Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen, Germany
  • W.K. Aicher - Orthopädische Klinik, Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen, Germany
  • M. Rudert - Orthopädische Klinik, Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 02.-06.10.2006. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2006. DocE.1.5-599

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2006/06dgu0039.shtml

Veröffentlicht: 28. September 2006

© 2006 Hoberg et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Der Meniskus des menschlichen Kniegelenkes hat eine überragende Funktion für die Stabilität, Schockabsorption und Kraftübertragung des Ober- auf den Unterschenkel. Nach einem Meniskustrauma erfolgt bisher oft nur die operative teilweise oder vollständige Entfernung als Therapieoption. Dies führt häufig zur Entwicklung einer Arthrose des Gelenkes. Der Einsatz von meniskuszellbesiedelten (Fibrochondrozyten) Trägermaterialien verspricht weitere Fortschritte in der Heilung von Meniskusrissen. Diese Transplantate könnten in einen Riss eingebracht werden um den Heilungsprozess zu verbessern.

Das Ziel unserer Untersuchungen war die Analyse der Expression verschiedener anaboler und kataboler Faktoren in humanen Fibrochondrozyten nach Ansiedlung auf ein bovines Kollagen-I-Vlies.

Humane Menisken wurden manuell zerkleinert und mit Kollagenase und Dispase verdaut. Die Zellen wurden in DMEM-Medium aufgenommen, welches mit 10% FCS und Antibiotika angereichert war. Eine Charakterisierung der Zellen erfolgte per Immunhistochemie. Ein kommerziell erhältliches Kollagen-I-Vlies wurde mit Fibrochondrozyten in einer Dichte von 106 pro cm2 besiedelt und 14 Tage kultiviert. Anschließend wurden die Fibrochondrozyten auf die Expression von IL-1ß, IL-6, TGF-ß, TIMP-1, TIMP-3, MMP-1 und MMP-3 per quantitativer RT-PCR untersucht. Die statistische Aufarbeitung erfolgte mit dem zweiseitigen t-Test.

Kollagen-I-Vliese können mit humanen Meniskuszellen besiedelt werden. Nach einer Inkubation von 2 Wochen zeigen sich identische Expressionen von IL-1ß, TGF-ß, TIMP-1 und TIMP-3 im Vergleich zur Primärkultur. Die Bildung von IL-6 ist hingegen erhöht nachweisbar (6,6-fach), ebenso MMP-1 (12,3 fach) und MMP-3 (13,7-fach).

Es konnte gezeigt werden, dass eine erhöhte Produktion von MMP-3, MMP-1 und IL-6 nach 14 Tagen Kulturdauer auf einem bovinen Kollagen-I-Vlies nachzuweisen ist. Diese erhöhte Bildung von katabolen Faktoren könnte zur Destruktion der Meniskusmatrix als auch der Trägermatrix führen, während zusätzlich eine erhöhte Interleukin-6-Produktion eine globale Entzündung über die IL-6-Kaskade aktiviert.