gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Reduktion an Fremdblut durch präoperative Epoetin-Gaben

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

Suche in Medline nach

  • presenting/speaker M. Sluga - Universitätsklinik für Orthopädie, Wien
  • M. Pfeiffer - Universitätsklinik für Orthopädie, Wien
  • R. Kotz - Universitätsklinik für Orthopädie, Wien

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguO20-1307

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0965.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Sluga et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Es besteht immer noch ein Restrisiko einer Infektionsübertragung durch Fremdblut.

Methoden

In eine prospektive, randomisierte Studie wurden 16 Kinder mit identem orthopädischem Krankheitsbild eingeschlossen. Eine Gruppe von Kindern mit einem Hb-Gehalt unter 12.6 mg/dl wurde präoperativ mit Epoetin anbehandelt, eine Kontrollgruppe nicht. Die präoperative Therapie (900 IE/kg KG, s.c.) wurde an den Tagen -21, -14, -7 und am Operationstag verabreicht.

Ergebnisse

Es konnte damit ein signifikanter Unterschied bezüglich der Verabreichung von Fremdblutkonzentraten nachgewiesen werden.

Schlussfolgerungen

Grosse orthopädische Operationen sind elektive Eingriffe und sollten daher nur mehr unter entsprechender Vorbereitung stattfinden.