gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Die Mittelfußosteotomie: ein Behandlungsmöglichkeit des Pes cavus im Kindes- und Jugendalter

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

Suche in Medline nach

  • S. Böhm - Altonaer Kinderkrankenhaus, Abteilung für Kinderorthopädie, Hamburg
  • R. Stücker - Altonaer Kinderkrankenhaus, Abteilung für Kinderorthopädie, Hamburg

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguO19-1483

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0956.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Böhm et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Cavus-Fußdeformitäten im Kindes- u. Jugendalter stellen in d.R. eine große Herausforderung an therapeut. Maßnahmen dar. Korrekturen können durch Weichteileingriffe, Korrektur-OT und Arthrodesen erfolgen.

Methoden

Wir berichten über unsere Ergebnisse von Korrektur-OT im Bereich des Mittelfußes, wobei die Korrektur über eine Dekanzelierung der Ossa cuneiforma u. d. Cuboids erfolgt. 8 Patienten (12 Füße) wurden entsprechend behandelt (3 Fälle mit Klumpfuß, 5 Fälle mit Pes cavus bei neuromusk. Grunderkr.). Der mittlere Nachuntersuchungszeitraum betrug 28,4 Monate (1-3,5 Jahre). Das Durchschnittsalter lag bei 10,75 J. (6-11J, m:w 4:4). Neben einer klinischen Befunderhebung wurden präop. radiologische Aufnahmen im Stehen durchgeführt u. folgende Winkel bestimmt: Winkel n. Meary, Winkel n. Hibbs, calcaneal pitch, Tibiocalcan. Winkel. Zudem erfolgte eine klin. Nachuntersuchung unter Berücksichtigung des Gangbildes, der Beschwerden u.d. Patientenzufriedenheit.

Ergebnisse

Zum Zeitpunkt der Nachunters. klagte keiner der pat. über Schmerzen. Die Mehrzahl der Eltern würden den Eingriff noch einmal durchführen lassen. Die rad. Meßergebnisse zeigen, daß der Winkel n. Meary von präop. 30,5° auf postop. 14,3° satistisch signif. reduziert werden konnte. Der Winkel n. Hibbs bot einen Anstieg v. 125° auf 137°. der calcaneal pitch sank von 26,5 auf 23°u.d. Mittelwert des tibiocalc. Winkels ließ sich v. 95,4 auf 103°steigern.

Schlussfolgerungen

Unsere Frühergebnisse n. Mittelfuß-OT im Kindes-u.Jugendalter zeigen, daß es sich bei dieser Methode um eine wertv. Alternative b.d. Behandl. d. Cavus-Def. handelt. Längerfr. Ergebn. stehen noch aus.