gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Therapie kindlicher Gelenkempyeme

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

Suche in Medline nach

  • M. Edlich - Department Orthopädie und Traumatologie der Universitätsklinik Freiburg, Klinik für Orthopädie, Freiburg
  • P. Kreuz - Department Orthopädie und Traumatologie der Universitätsklinik Freiburg, Klinik für Orthopädie, Freiburg
  • L. Schwering - Department Orthopädie und Traumatologie der Universitätsklinik Freiburg, Klinik für Orthopädie, Freiburg

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguO11-1546

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0874.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Edlich et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Diese retrospektive Untersuchung soll unser Therapieschema bei Gelenkempyemen des Kindes evaluieren.

Methoden

Es wurden die Krankenunterlagen ausgewertet und die Behandlungsergebnisse mittels eines Fragebogens erhoben.

Ergebnisse

Es waren 8 Gelenke bei 8 Kindern zwischen 1 und 12 Jahren betroffen. Die durchschnittliche Anamnesedauer betrug 7 Tage (1-11). Immer lagen lokale Entzündungszeichen vor, 5 mal Fieber. 4 mal gelang der Keimnachweis im Gelenkpunktat, 3 mal im intraoperativen Abstrich,.6 mal war Staph. aureus der Erreger, je 1 mal Pneumokokken, und ß hämolysirende Streptokokken. Bei einem antibiotisch vorbehandelten Kind gelang kein Keimnachweis. Die Therapie war stets operativ. 4 mal arthroskopisch oder Spülung mit großlumiger Kanüle, 4 mal offen. Alle Kinder wurden pediatrische Mitbetreut.. Der durchschnittliche stationäre Aufenthalt in der Klinik für Orthopädie betrug 16 Tage (7-26). Alle Kinder konnten direkt nach hause entlassen werden. Alle Kinder beantworteten den Fragebogen und waren in Funktion und Schmerz unbeeinträchtigt.

Schlussfolgerungen

Die Therapie des Gelenkempyems ist auch beim Kind stets operativ. Eine frühe Diagnose ist leider nicht immer gewährleistet. Notwendig ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Betreuung der Begleiterkrankungen der Kinder.