gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Kurz- bis Mittelfristige Ergebnisse einer Multicenterstudie nach MCP-Arthroplastik mittels zementfreier, ungekoppelter HM-Prothese beim Rheumatiker

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

Suche in Medline nach

  • presenting/speaker B. Mayer - Auguste-Viktoria-Klinik, Orthopädie, Bad Oeynhausen
  • F. Hagena - Auguste-Viktoria-Klinik, Bad Oeynhausen
  • J. Gottstein - Rheumazentrum Köln, Köln
  • H. Meuli - Lindenhofspital, Bern

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguO7-1798

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0841.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Mayer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Bei 80% der Patienten mit rheumatoider Arthritis sind die Grundgelenke (MCP-Gelenke) mit zunehmender Destruktion und schmerzhafter Funktionseinschränkung betroffen. Die Versorgung mit Swanson-Silastik-Spacern führt häufig zu unbefriedigenden funktionellen Ergebnissen bei meist geringer Standzeit. Die zementfreie, ungekoppelte HM-Prothese stellt ein neues Konzept der Versorgung der MCP-Gelenke dar.

In einer prospektiven Multicenterstudie wurden bei 45 Patienten 63 HM-MCP-Endoprothesen implantiert. Die durchschnittliche Nachbeobachtungszeit betrug 18 Monate (6-40 Monate). Bei allen Patienten erfolgte eine klinische und röntgenologische Nachuntersuchung.

Das aktive Bewegungsausmaß der Fingergrundgelenke betrug postoperativ im Durchschnitt für Ex/Fl 0/10/65° (präoperativ 0/15/70°). Die Grobkraftentwicklung im Vergleich zur unbehandelten Gegenseite betrug 80%. Subjektiv konnte das Schmerzniveau in der verbalen Schmerzskala auf 1,6 (präoperativ 2,1) gebessert werden. Komplikationen: Eine palmare Subluxation, eine palmare Luxation mit nachfolgender geschlossener Reposition und eine offene Gelenkrevision. Eine sichere Osteointegration fand sich an allen Metacarpaleschäften, Lysesäume < 1mm fanden sich an den Basen der Grundphalangen ohne Zeichen der Prothesenlockerung.

Ergebnisse

Die Ergebnisse nach Implantation der ungekoppelten, zementfreien HM-Prothese zeigen eine Verbesserung der Handfunktion bei subjektiver Schmerzreduktion. Das Design der Prothese, scheint das befürchtete Problem der Instabilität der MCP-Gelenke nach Prothesenimplantation zu lösen.