gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Beeinflußt die Immobilisation nach elektrothermischen Shrinkage die neuronale Regeneration des behandelten kollagenhaltigen Kapsel-, Bandgewebes?: ein in vivo Tierversuch

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker W. Pötzl - Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie, Münster
  • B. Marquardt - Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie, Münster
  • P. Kümpers - Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie, Münster
  • T. Szuwart - Institut für Anatomie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Münster
  • T. Filler - Institut für Anatomie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Münster
  • J. Steinbeck - Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie, Münster

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguO7-1072

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0835.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Pötzl et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Darstellung des Einflusses postoperativer Immobilisation nach elektrothermischem Shrinkage kollagenhaltigen Kapselbandgewebes auf die neuronale Regenration des geschrumpften Ge-webes.

Methoden

Als Tiermodell dienten Patellasehnen von 46 Weißen Neuseeländer Kaninchen. Die jeweils rechte Sehne wurde mit Hilfe eines bipolaren, temperaturkontrollierten Radiofrequenzgerätes, unter der Energieeinstellung 70 °C, 40 W, geschrumpft. 10 Tiere wurden postoperativ in ei-nem Oberschenkelgips für 3 Wochen, 10 Tiere für 6 Wochen immobilisiert. 20 Tiere wurden nicht immobilisiert. Die Entnahme der Sehnen erfolgte unmittelbar postoperativ (6 Tiere), bzw. nach 3, 6 oder 9 Wochen. Unbehandelte, linke Sehnen dienten als Kontrolle. Mit Hilfe eines Monoklonalen Antikörpers gegen ein Neurofilament Protein wurden Nerven und neura-le Strukturen detektiert.

Ergebnisse

Postoperativ kam es zu einer signifikanten Veränderung des Färbeverhaltens der Nervenfa-sern. Nach 3 Wochen nahm die Anzahl der Nervenfasern in immobilisierten und nicht-immobilisierten Sehnen signifikant ab. Der Verlust an Nervenfasern in immobilisierten Seh-nen war dabei signifikant geringer. Nach 6 Wochen erreichte die Nervenfaserdichte in immo-bilisierten Sehnen das Niveau des Kontrollgewebes. Nach 9 Wochen war die Nervenfaser-dichte in nicht-immobilisierten Sehnen weiterhin signifikant geringer als im Kontrollgewebe.

Schlussfolgerungen

Durch elektrothermisches Shrinkage kam es zu einer signifikanten Beeinträchtigung neuraler Strukturen. Unter Immobilisationsbedingungen war eine Regeneration der neuralen Struktu-ren zu beobachten. Vorsichtige Rehabilitation nach RF-Shrinkage ist also nicht nur aus bio-mechanischer Sicht, sondern auch um geschädigten neuralen Strukturen die Möglichkeit der Erholung zu geben, nötig.