gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Vergleich der Patientenzufriedenheit nach dorsalem und lateralem Zugang beim Hüftgelenksersatz: eine matched-pair-Studie

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

Suche in Medline nach

  • presenting/speaker H. Springorum - Klinik und Poliklinik für Orthopädie der Universität zu Köln, Orthopädie, Köln
  • D. König - Klinik und Poliklinik für Orthopädie der Universität zu Köln, Orthopädie, Köln
  • P. Eysel - Klinik und Poliklinik für Orthopädie der Universität zu Köln, Orthopädie, Köln

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguO5-1627

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0818.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Springorum et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Ziel der Studie ist ein Vergleich konventioneller, über einen lateralen Zugang implantierter, zementfreier Hüftgelenksendoprothesen (pressfit-Pfanne und Spotorno-Schaft) mit einem über den dorsalen Zugang eingebrachten Oberflächenersatz (BHR = Birmingham Hip Replacement). Analysiert wurden subjektive und objektive Kriterien der Patientenzufriedenheit.

Methoden

Verglichen wurden zwei Gruppen von jeweils 40 Patienten nach Implantation einer Hüftgelenksendoprothese. Die eine Gruppe wurde über den lateralen Zugang mit einer konventionellen Prothese, die andere von dorsal mit einem Oberflächenersatz (BHR) versorgt. Als objektive Vergleichs-Parameter dienten die Daten "Schmerzmittelbedarf postoperativ", "Dauer des stationären Aufenthaltes" und "Mobilisationsfähigkeit", die subjektiven Parameter waren die Patientenzufriedenheit bezüglich der Mobilisationsschmerzen sowie die Lebensqualität. Hinsichtlich Alter und Aktivitätsniveau wurden vergleichbare Gruppen gebildet.

Ergebnisse

Nach Analyse der Daten der beiden Patientengruppen ergab sich, daß die Patienten nach dorsalem Zugang trotz des größeren Weichteiltraumas und des längeren Hautschnittes sowohl einen geringeren Bedarf an Analgetika aufwiesen, als auch schneller einen höheren Grad der Zufriedenheit bei den Mobilisationsschmerzen erreichten.

Schlussfolgerungen

Offensichtlich korreliert das Schmerzempfinden des Patienten nach Hüftgelenks-Endoprothese nicht mit der Größe des Weichteiltraumas bzw. des Hautschnittes. Die von dorsal versorgten Patienten mobilisieren sich subjektiv schneller schmerzarm, als das nach lateralem Zugang der Fall ist.