gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Die Rolle des transmembranen Oberflächenrezeptors CD44 v5 in der experimentell induzierten Arthrose am Kaninchenmodell

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker C. Tibesku - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie, Münster
  • S. Ocken - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie, Münster
  • A. Skwara - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie, Münster
  • T. Szuwart - Westfälische Wilhelms Universität, Institut für Anatomie, Münster
  • S. Fuchs - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie, Münster

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguN12-1314

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0751.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Tibesku et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Untersuchungen am menschlichen, arthrotischen Knorpel konnten zeigen, dass der Hyaluronsäurerezeptor CD44 auf Chondrozytenoberflächen bei der Entstehung der Arthrose eine Rolle spielt. Wir konnten in einem vorherigen Versuch zeigen, dass die Expression von CD44v6 mit dem makroskopischen und histologischen Arthrosegrad korreliert. Der vorliegende Versuch wurde konzipiert, um den zeitlichen Verlauf der Expression der Isoform CD44v5 im Arthrosemodell zu untersuchen.

Methoden

Bei 12 weißen Neuseelandkaninchen wurde operativ das vordere Kreuzband durchtrennt, um eine vordere Instabilität zu erzeugen. Bei 12 Kontrolltieren erfolgte lediglich eine Scheinoperation. Jeweils 4 Tiere jeder Gruppe wurden nach 3, 6 und 12 Wochen getötet, die makroskopische Arthrose gewertet und die Knorpel der Belastungszone histologisch und immunhistochemisch (CD 44 v5) untersucht.

Ergebnisse

Sowohl der makroskopische als auch der histologische Arthrosegrad nach Mankin zeigten eine signifikante positive Korrelation zur postoperativen Dauer. Nach 3 und 6 Wochen konnte zwischen Kontroll- und Versuchsgruppe kein Unterschied in der CD44v5-Expression festgestellt werden. Nach 12 Wochen war die Expression in der Versuchsgruppe signifikant erhöht. Es bestand keine Korrelation zwischen histologischem oder makroskopischem Arthrosegrad und der CD44v5-Expression.

Schlussfolgerungen

Im Gegensatz zur CD44v6-Expression, welche mit dem makroskopischen und histologischen Arthrosegrad positiv korrelierte, zeigte die CD44v5-Expression erst nach 12 Wochen eine Erhöhung gegenüber der Kontrollgruppe. Rückschlüsse auf den Menschen erfordern weitere Untersuchungen.