gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Genexpressionsprofil von Bandscheibengewebe bei Skoliose und Trauma

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker H. Bertram - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Sektion Experimentelle Orthopädie, Heidelberg
  • E. Steck - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Sektion Experimentelle Orthopädie, Heidelberg
  • A. Nerlich - Krankenhaus München-Bogenhausen, Institut für Pathologie, München
  • G. Zimmermann - Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Ludwigshafen
  • B. Chen - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Sektion Experimentelle Orthopädie, Heidelberg
  • C. Carstens - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Sektion Kinderorthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Heidelberg
  • W. Richter - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Sektion Experimentelle Orthopädie, Heidelberg

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguN8-1620

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0708.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Bertram et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Die molekularen Folgen langfristiger mechanischer Deformation von Bandscheibengewebe bei idiopathischen und neuromuskulären Skoliosen sind bisher ungeklärt. Ziel war es ein Expressionsprofil häufiger knorpelexprimierter Moleküle in Bandscheibengewebe (BS) zu erheben und zu prüfen ob Unterschiede zwischen skoliotischen BS und BS nach Wirbelsäulentrauma bestehen.

Methoden

Aus BS von 18 Patienten mit Skoliose (Alter < 22, Durchschnitt 14,6 Jahre) und von 7 Patienten nach Wirbelsäulentrauma (Alter > 28, Durchschnitt 35 Jahre) wurde mRNA isoliert. Diese wurde genspezifisch in 32P markierte cDNA umgeschrieben und damit ein selbst entworfener 50 Gene umfassender cDNA-Array hybridisiert.

Ergebnisse

Durchgängig ließ sich die Expression von Genen der extrazellulären, knorpelähnlichen Matrix feststellen. In beiden Gruppen waren COL1A1, COL2A1, ON, OPN, DCN, COMP und CHAD am stärksten exprimiert. Mit Ausnahme von COL1A1 waren die mRNA-Spiegel in der Skoliosegruppe stets höher als bei BS nach Wirbelsäulentrauma und erreichten Unterschiede von 8-fach bei COL2A1 und jeweils 4-fach bei DCN und CHAD.

Schlussfolgerungen

Die Untersuchungen belegen das Auftreten von alters- bzw. skolioseabhängigen Genexpressionsprofilen in den untersuchten BS und mit Ausnahme von COL1A1 eine Erhöhung der mRNA-Spiegel von Genen der extrazellulären Bandscheibenmatrix im Falle von skoliotisch veränderten BS. Die Untersuchung altersgematchter gesunder BS muß zeigen, ob längerfristige mechanische Deformation der BS zu einer ähnlichen Induktion von Genen matrixaufbauender Proteine führt, wie dies bei arthrotisch verändertem Gelenkknorpel beschrieben wurde.