gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

BMP-2 in gesunden und degenerierten Bandscheiben: eine in vivo Untersuchung am Kaninchen Tiermodell

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker T. Guehring - Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädie I, Heidelberg
  • G. Omlor - Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädie I, Heidelberg
  • H. Lorenz - Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädie I, Heidelberg
  • C. Carstens - Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädie I, Heidelberg
  • M. Kroeber - University of California, San Francisco, Department of Orthopaedic Surgery, San Francisco

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguN8-1430

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0703.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Guehring et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Bone Morphogenetic Protein 2 (BMP-2) ist in den letzten Jahren wegen seiner osteogenen Differenzierungspotenz in der Forschung immer bedeutender geworden. Im Tiermodell und in ersten klinischen Studien wird BMP-2 für monosegmentale posterolaterale Fusionen eingesetzt. Über die Rolle von BMP-2 in gesunden und degenerierten Bandscheiben ist jedoch wenig bekannt.

Methoden

14 Kaninchen-Bandscheiben wurden immunhistologisch und mit rt-PCR-Analyse auf das Vorhandensein von BMP-2 untersucht. Durch 28 Tage externe mechanische Kompression wurde bei 6 Tieren eine monosegmentale Degeneration der Bandscheibe erzeugt. Der Vergleich erfolgte mit sham-operierten Tieren (n=8).

Ergebnisse

Immunhistologische Ergebnisse zeigten eine positive Reaktion für BMP-2 bei allen sham behandelten Kontrollen. Eine Anhäufung BMP-2 positiver Cluster im Nucleus pulposus und eine homogene Verteilung einzelner Zellen im Anulus fibrosus wurde beobachtet. Degenerierte Bandscheiben zeigten insgesamt deutlich weniger BMP-2 positive Stukturen mit negativen Arealen im Anulus fibrosus. rt-PCR hingegen zeigte eine statistisch signifikante 7,92-fache Hochregulierung im Vergleich zur Sham-Gruppe (p=0,033).

Schlussfolgerungen

Kaninchen-Bandscheiben sind BMP-2 positiv mit Anhäufung im Nucleus Pulposus. Durch mechanisch induzierte Degenerationsprozesse kommt es zur Degradation von BMP-2 Protein. Intakte Zellen reagieren im Rahmen des Remodellings mit einer Stimulierung der Transkription von BMP-2. Ob durch Stimulierung von BMP-2 in der Bandscheibe auch knöcherne Umbauprozesse im Sinne einer Endplattensklerose initiiert werden, muss weiter untersucht werden.