gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Das Wachstumsfaktorkomposit aus GDF-5 und mineralisiertem Kollagen verbessert die Ausheilung einer Hüftkopfnekrose im Tiermodell

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

Suche in Medline nach

  • presenting/speaker H. Simank - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädie I, Heidelberg
  • M. Jung - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädie I, Heidelberg
  • P. Niemeyer - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädie I, Heidelberg
  • C. Serg - Paediatric Pathology, St. Michael's Hospital, Bristol

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguN6-1203

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0682.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Simank et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Die Hüftkopfnekrose ist eine progrediente Erkrankung des Menschen. Zur Therapie der frühen Stadien wird die dekomprimierende Anbohrung verwendet, die aber nicht in allen Fällen erfolgreich ist.

Methoden

An 23 Schafen wurde die Wirkung eines bioresorbierbaren Komposits, bestehend aus dem osteotropen Wachstumsfaktor Growth und Differentiation Factor- 5 (GDF-5) in Kombination mit einer mineralisierten Kollagenmatrix (Healos®), im Osteonekrosemodell nach Anbohrung des Hüftkopfes überprüft.

Ergebnisse

Histologisch, mittels Mikroradiographie und Computertomographie wurde die Effektivität des Komposits im Modell dokumentiert. Hierbei wurde bei den behandelten Tieren eine beschleunigte ossäre Regeneration des Bohrkanals und eine beschleunigte Ausheilung der Nekrose gefunden. Histologisch fand sich nach 12 Wochen bei den behandelten Tieren eine weitgehende Ausheilung der Nekrose und des Bohrkanals. Bei den Kontrolltieren war die Nekrose ossär nicht durchbaut und der Bohrkanal partiell mit Bindegewebe aufgefüllt.

Schlussfolgerungen

Die Kombination aus minimal- invasiver, dekomprimierender Anbohrung des Nekroseareals in Verbindung mit der Applikation des Wachtumsfaktorkomposits, bestehend aus GDF-5 und einer mineralisierten Kollagenmatrix, könnte die therapeutischen Ergebnisse der frühen Stadien der humanen Hüftkopfnekrose ohne zusätzliche Belastungen der Patienten verbessern.