gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Biomechanische und biochemische Characteristika und der Einfluß von IGF-1 nach Schaden-verursachender Kompression der Superfiziellen und tieferen Zonen von Hyalinem Knorpel der humanen Trochlea Tali

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker B. Rolauffs - M.I.T., Center for Biomedical Engineering, Cambridge, MA
  • J. Kisiday - M.I.T., Center for Biomedical Engineering, Cambridge, MA
  • M. DiMicco - M.I.T., Center for Biomedical Engineering, Cambridge, MA
  • A. Margulis - Rush Medical College, Dept. of Biochemistry, Chicago, IL
  • L. Rappoport - Rush Medical College, Dept. of Biochemistry, Chicago, IL
  • K. Kuettner - Rush Medical College, Dept. of Biochemistry, Chicago, IL
  • A. Cole - Rush Medical College, Dept. of Biochemistry, Chicago, IL
  • A. Grodzinsky - M.I.T., Center for Biomedical Engineering, Cambridge, MA

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguN3-1842

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0647.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Rolauffs et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Mechanische Knorpel-Schäden führen zu Veränderungen der Proteoglykan- und Protein-Synthese und sind ein Risiko der Osteoarthritis, bei der es früh zum Verlust der superfiziellen Zone kommt. Die aktuelle Studie analysiert die zonale Steifigkeit von humanem Talus-Knorpel und den Einfluß einer Schaden-verursachenden Kompression unter IGF-1 auf die Proteoglykan-und Protein-Synthese.

Methoden

Der superfiziellen (n=25) und der tieferen Zonen (n=20) des hyalinen Knorpels der humanen Trochlea tali (n=3) wurden Zylinder entnommen, individuell mittels sequenzieller Kompressionen von 20, 23 und 26% getestet und 14 Zylinder der superfiziellen Zone und 13 der tieferen Zonen wurden beschädigend komprimiert (50%,1mm/s). Nach 20min freier Schwellung wurde die Steifigkeit aller Zylinder erneut gemessen. Die Hälfte der einzelnen Gruppen wurde mit 300ng/ml IGF-1 inkubiert (Kontrolle in Medium). Alle Explantate wurden mit 35SO4-2 + 3H-Prolin markiert.

Ergebnisse

Superfiziell erhöhte IGF in den geschädigten Zylindern signif. die Aufnahme von 35SO42 und in den Kontrollen von 3H-Prolin. In beschädigten und Kontroll-Zylindern der tiefenen Zonen zeigte sich unter IGF eine signif. erhöhte Aufnahme von 35SO42- und 3H-Prolin. Die biomechanisch zerstörten superfiziellen Zylinder, deren Steifigkeit nicht zu bestimmen war, zeigten eine signif. höhere 3H-Prolin-Aufnahme (nicht 35SO4-2) als geschädigte Zylinder mit bestimmbarer Steifigkeit.

Schlussfolgerungen

Knorpel-Explantate der superfiziellen und der tieferen Zonen der humanen Trochlea tali zeigten biomechanische und biochemische Unterschiede nach schadenverursachender Kompression + IGF.