gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Sportaktivitäten fünf Jahre nach Hüft- oder Knie-Totalendoprothese

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker K. Huch - Universität Ulm / RKU, Orthopädie, Ulm
  • K. Müller - Universität Ulm / RKU, Orthopädie, Ulm
  • T. Stürmer - Division of Pharmacoepidemiology and Pharmacoeconomics, Division of Preventive Medicine, Brigham and Women's Hospital, Harvard Medical School, Boston, USA
  • H. Brenner - Deutsches Zentrum für Alternsforschung (DZFA), Abteilung für Epidemiologie, Heidelberg
  • W. Puhl - Universität Ulm / RKU, Orthopädie, Ulm
  • K. Günther - Technische Universität Dresden, Orthopädie, Dresden

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguK5-1757

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0586.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Huch et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Fortgeschrittene Cox- und Gonarthrosen führen zu Schmerzen und einer deutlichen Beeinträchtigung der Gelenkfunktion, so dass eine vermehrte körperliche Leistungs-fähigkeit nach endoprothetischem Ersatz (TEP) auch bei älteren Patienten denkbar ist. In dieser Studie vergleichen wir die Sportaktivitäten vor und 5 Jahre nach TEP sowie an Hüfte und Knie.

Methoden

In einer longitudinalen 4-Center Studie wurden 809 Patienten im Alter unter 76 Jahren mit fortgeschrittener Cox- (n=420) und Gon-Arthrose (n=389) konsekutiv zur TEP-Implantation erfaßt. 636 (79%) Patienten füllten nach 5 Jahren einen kompletten Fragebogen aus.

Ergebnisse

5 Jahre postoperativ haben über 40% der Hüft- und ca. 60% der Knie-TEP-Patienten ihre sportlichen Aktivitäten aufgegeben. Nur 4% der Knie- und 14% der Hüftgruppe betätigten sich 2 Stunden oder länger pro Woche. Hauptfaktoren für die Reduktion waren Vorsicht mit dem "neuen Gelenk" und Schmerzen an anderer Stelle.

Schlussfolgerungen

Da nach einer TEP-Implantation mit einem deutlichen Funktionsgewinn gerechnet werden kann, ist es zunächst erstaunlich, dass die sportliche Aktivität in dieser Studie deutlich abnimmt. Folgende Gründe scheinen im Zusammenspiel wichtig: Angst um das "Kunstgelenk", das zunehmende Alter der Patienten und die Empfehlung des Operateurs, übermäßige Belastungen des ersetzten Gelenkes zu vermeiden. Unterschiede zwischen Knie- und Hüftpatienten sind teilweise durch verschiedene Basisdaten (Alter, Schmerzstärke etc.) erklärbar.