gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Genauigkeitsanalyse eines bildfreien Navigationssystemes für die Hüftpfannenimplantation

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker T. Kalteis - Orthopädische Universitätsklinik Regensburg, Bayer. Rheuma- u. Orthopädie-Zentrum, Bad Abbach
  • J. Beckmann - Orthopädische Universitätsklinik Regensburg, Bayer. Rheuma- u. Orthopädie-Zentrum, Bad Abbach
  • T. Herold - Klinikum der Universität Regensburg, Institut für Röntgendiagnostik, Regensburg
  • L. Perlick - Orthopädische Universitätsklinik Regensburg, Bayer. Rheuma- u. Orthopädie-Zentrum, Bad Abbach
  • H. Bäthis - Orthopädische Universitätsklinik Regensburg, Bayer. Rheuma- u. Orthopädie-Zentrum, Bad Abbach
  • J. Grifka - Orthopädische Universitätsklinik Regensburg, Bayer. Rheuma- u. Orthopädie-Zentrum, Bad Abbach

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguJ4-1305

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0510.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Kalteis et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Für CT-basierte und Fluoroskopie-gestützte Navigationssysteme konnte eine signifikante Verbesserung der Implantationsgenauigkeit von Hüftpfannen nachgewiesen werden. Die Akzeptanz dieser Systeme ist aufgrund der zusätzlichen Strahlenbelastung, der hohen Kosten sowie des vermehrten Zeitaufwandes jedoch gering. In der vorliegenden anatomischen Studie wurde ein alternatives Navigationsverfahren, die bildfreie Navigation, hinsichtlich ihrer Genauigkeit untersucht.

Methoden

An 10 Hüften humaner Leichen wurden Press-fit-Pfannen mit Hilfe eines bildfreien Navigationssystemes (VectorVision ct-free hip 3.0, Fa. BrainLAB) implantiert und die Pfannenposition intraoperativ mit einem CT-basierten Navigationssystem (VectorVision Hip 2.1 Software, BrainLAB) sowie postoperativ im Becken-CT kontrolliert.

Ergebnisse

Mit einer durchschnittlichen Inklination von 44° (Spanne 40-48°, SABW 2,7°) und einer Anteversion von 18° (Spanne 12-24°, SABW 4,1°) lagen alle Pfannen im Bereich der safe zone nach Lewinnek. Der Vergleich mit dem CT-basierten System ergab durchschnittliche Abweichungen von -1,5° (Spanne -7 - 0°, SABW 2,3°) für die Inklination und von -0,5° (Spanne -4 - +4°, SABW 2,6°) für die Anteversion. Die durchschnittlichen Abweichungen vom postoperativen Becken-CT betrugen -3,5° (Spanne -6 - -1°, SABW 1,8°) für die Inklination und +1° (Spanne -4 - +3°, SABW 2,7°) für die Anteversion.

Schlussfolgerungen

Das getestete bildfreie Navigationssystem ist eine in der klinischen Routine praktikable, vor allem aber auch eine zuverlässige Möglichkeit zur computerunterstützten Implantation von Hüftgelenkspfannen.