gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Analyse von Explantaten eines dynamischen Stabilisierungssystems für die lumbale Wirbelsäule

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker U. Trommsdorff - Centerpulse Orthopedics, a Zimmer Company, Research, Winterthur
  • D. Zurbrügg - NIUTEC AG, , Winterthur
  • N. Abt - Centerpulse Orthopedics, a Zimmer Company, Research, Winterthur
  • W. Schneider - Centerpulse Orthopedics, a Zimmer Company, Research, Winterthur

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguH4-1090

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0356.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Trommsdorff et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Das DynesysTM-System zur Behandlung degenerativer Erkrankungen der Wirbelsäule wird seit 10 Jahren erfolgreich implantiert. Da damit die Wirbelsäule dynamisch stabilisiert wird, kommt neben Polyesterbändern ein für die Orthopädie neuartiges Material, ein Polyurethan-Elastomer, zum Einsatz. Die Analyse von Explantaten liefert wertvolle Daten zum Langzeitverhalten dieser Materialien.

Methoden

50 explantierte DynesysTM-Systeme wurden untersucht. Die Implantationszeit lag zwischen einigen Monaten und 5 ½ Jahren. Zur Untersuchung wurden Mikroskopie und verschiedenen Methoden der chemischen Analytik verwendet.

Ergebnisse

Es sind keine Fälle von in-vivo Versagen von Bändern oder Kissen bekannt. Die untersuchten Bänder zeigen typischerweise im Bereich der Fixierungsstelle geringfügige Verletzungen der obersten Bandlage, sind aber sonst intakt. An den Kissen werden Deformationen infolge Kaltfluss sowie Stellen mit geringfügigem Abrieb beobachtet. Es wurden keine messbaren Veränderungen der chemischen Struktur der Bänder und des Kisseninnern festgestellt. An der Kissenoberfläche zeigen sich geringe Veränderung der chemischen Struktur, welche einerseits auf Absorption von Biofluiden und andererseits auf Alterung des Materials zurückzuführen sind.

Schlussfolgerungen

Die Analyse der Explantate zeigt, dass sich sowohl Polyesterbänder wie auch Polyurethan Kissen im DynesysTM-System über eine Implantationszeit von bis zu 5 ½ Jahren als biostabil erweisen.