gms | German Medical Science

68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie – Zentralverband der Physiotherapeuten/Krankengymnasten

19. bis 23.10.2004, Berlin

Langzeitänderungen der Bandscheibenhöhe und des Wirbelgleitens bei Patienten mit idiopathischer Skoliose nach dorsaler Fusion: eine Verlaufsuntersuchung mithilfe der verzerrungskompensierten Röntgenanalyse (DCRA)

Meeting Abstract (DGOOC 2004)

  • presenting/speaker T. Lerner - Universitätsklinikum, Klinik und Poliklinik für Allg. Orthopädie, Münster
  • W. Frobin - Universitätsklinikum, Institut für Experimentelle Biomechanik, Münster
  • U. Lepsien - Universitätsklinikum, Klinik und Poliklinik für Allg. Orthopädie, Münster
  • V. Bullmann - Universitätsklinikum, Klinik und Poliklinik für Allg. Orthopädie, Münster
  • U. Liljenqvist - Universitätsklinikum, Klinik und Poliklinik für Allg. Orthopädie, Münster

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 19.-23.10.2004. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2004. Doc04dguH3-1469

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2004/04dgu0345.shtml

Veröffentlicht: 19. Oktober 2004

© 2004 Lerner et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Evaluation von Änderungen der Bandscheibenhöhe und des Wirbelgleitens distal der Fusion nach dorsaler Instrumentation bei idiopathischer Skoliose.

Methoden

40 Patienten, bei denen eine operative Korrektur mittels Cotrel-Dubousset-Instrumentarium erfolgt war, wurden mithilfe der verzerrungskompensierten Röntgenanalyse (DCRA) untersucht. Aus den in den postoperativen und aktuellen seitlichen Röntgenaufnahmen der Ganzwirbelsäule im Stehen vermessenen Wirbelkonturen wurden die Differenzen der Wirbelkörper- und Bandscheibenhöhe, des Wirbelgleitens und segmentalen Lordosewinkels in den Segmenten distal der Fusion bestimmt. Um substantielle Veränderungen von Einflüssen aufgrund unterschiedlicher Lordosewinkel, frontaler Wirbelkörperverkippung und radiologischer Dezentrierung zu trennen, wurden diese Einflüsse in den Differenzen kompensiert. Der durchschnittliche Nachbeobachtungszeitraum lag bei 9 Jahren (5 - 17).

Ergebnisse

Zum Nachbeobachtungszeitpunkt waren die Mittelwerte aller gemessenen Differenzen sehr gering. Es zeigten sich keine signifikanten Änderungen der Bandscheibenhöhe. Es fand sich eine minimale, aber signifikante Änderung des Wirbelgleitens im Bereich L2/3 und L3/4 im Sinne einer Retrolisthesis von 1% der Wirbelkörpertiefe. Es zeigte sich keine Abhängigkeit zwischen dem Ausmaß der Retrolisthesis und dem Fusionsende.

Schlussfolgerungen

Bei einem Nachbeobachtungszeitraum von durchschnittlich 9 Jahren sind keine signifanten Änderungen der Bandscheibenhöhe distal der Fusion aufgetreten. Die einzige signifikante Änderung war eine leichte Zunahme der Retrolisthesis L2/3 und L3/4 verglichen mit Normalpersonen.