gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Differentialdiagnose von benignen Tumoren und "Tumor-like Lesions" der Wirbelsäule - Eigene Falldemonstrationen und Durchsicht der Literatur

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author STEFAN KNöLLER - Orthop. Univ. Klinik Freiburg, HUGSTETTER STR 55, 79106, Freiburg , Phone: 0761 270 2876, Fax: 0761 270 2619
  • M. Haag - Orthop. UNI-Klinik Freiburg
  • M. Uhl - Radiolog. UNI-Klinik Freiburg
  • C.P. Adler - Patholog. UNI-Klinik Freiburg
  • G.W. Herget - Orthop. UNI-Klinik Freiburg

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguX-185

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu1144.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 KNöLLER et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Überraschend wenig Aufmerksamkeit wird der Differentialdiagnose von Tumoren und "Tumor-like Lesions" der Wirbelsäule geschenkt, hängt nicht hiervon das weitere Vorgehen ab, das eine Verlaufsbeobachtung, eine invasiv- diagnostische Abklärung oder ein primär operatives Vorgehen erfordert. Gibt es sichere radiomorphologische Kriterien für die verschiedenen Läsionen?

Methoden

Im Poster werden die verschiedenen Entitäten der benignen Tumoren und "Tumor-like Lesions" der Wirbelsäule dargestellt. Es werden das Osteochondrom, Osteoblastom, Osteoid Osteom, die aneurysmatische Knochenzyste, das eosinophile Granulom, Hämangiom und der Riesenzelltumor beschrieben.Wir zeigen ihre Beziehung zum Alter des betroffenen Patienten und die typische Lokalisation in der Wirbelsäule anhand typischer Radiogramme auf.

Ergebnisse

Die klinischen, laborchemischen und histopathologischen Befunde werden dargestellt und die nativradiologischen, kernspintomographischen und szintigraphischen Befunde diskutiert. Es folgt eine Beschreibung der invasiven Diagnostiken (Yamshidinadelpunktion, offene Biopsien), Bestrahlung, Chemotherapie und operative Verfahren wie auch die postoperativen Untersuchungsintervalle.

Schlussfolgerungen

Es soll eine Übersicht zur Diagnostik und Therapie benigner Tumoren und "Tumor-like Lesions" der Wirbelsäule erstellt werden die dem Behandler als Richtlinien dienen können.