gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Reaktive Knie- und Sprunggelenkarthritis. Ungewöhnliche Leitsymptome bei Legionella Pneumophila Infektion

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Stefan Andereya - Universitätsklinikum der RWTH Aachen, Orthopädische Klinik, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241/8089414, Fax: 0241/8082530
  • U. Schneider - Universitätsklinikum der RWTH Aachen, Orthopädische Klinik, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241/8089414, Fax: 0241/8082530
  • C.H. Siebert - Universitätsklinikum der RWTH Aachen, Orthopädische Klinik, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241/8089414, Fax: 0241/8082530
  • D.C. Wirtz - Universitätsklinikum der RWTH Aachen, Orthopädische Klinik, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241/8089414, Fax: 0241/8082530

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguX-159

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu1129.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Andereya et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Der dargestellte Fall zeigt, daß die aktive Legionellose nicht immer mit der typischen Befundkonstellation einhergehen muß.

Methoden

Ein 32-jähriger Patient stellte sich nach antibiotisch therapierter atypischer Pneumonie ohne pulmonale Symptomatik jedoch mit ausgeprägten Beschwerden im rechten Knie- und Sprunggelenk und einer schmerzhaften Weichteilschwellung in der rechten Wade ohne erinnerliches Trauma in unserer Klinik vor. Anamnestisch wurde die Ausübung des Tauchsports mit Preßluftatemgerät angegeben. Neben radiologischen Untersuchungen erfolgte die Arthroskopie des Kniegelenkes mit nachfolgender Synovia-Analyse, zudem die offene Biopsie in der rechten Wade mit histologischer und bakteriologischer Aufarbeitung. Desweiteren wurden serologische und virologische Untersuchungen und die Bestimmung der Rheumafaktoren durchgeführt. Bei erhöhtem Legionellen-Antikörper Titer im Serum folgte die Bestimmung von Legionella-Antigen im Urin.

Ergebnisse

Im Immunfluoreszenztest zeigte sich ein erhöhter Legionellen-Antikörpertiter. Die definitive Diagnosesicherung der aktiven Legionellose wurde über den Nachweis von Legionellen-Antigen im Urin mittels ELISA gestellt. Das MRT der rechten Wade zeigte eine ausgedehnte Raumforderung, die Biopsie das Vorliegen eines Hämatoms. Nach offener Ausräumung des Hämatoms und spezifischer Antibiose mit Clarithomycin kam es zu einem vollständigen Beschwerderückgang.

Schlussfolgerungen

Die aktive Legionellose kann sich durch eine reaktive Arthritis äußern und muß in die differentialdiagnostischen Überlegungen miteinbezogen werden.