gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Frühergebnissse der percutanen Hemiepiphysiodese zur Korrektur der Valgusdeformität im oberen Sprunggelenk

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Marc Sinclair - Altona Kinderkrankenhaus, Bleickenallee 38, 22763, Hamburg, Phone: 040-899080
  • S. Karabag - Altona Kinderkrankenhaus, Bleickenallee 38, 22763, Hamburg, Phone: 040-899080
  • R. Stücker - Altona Kinderkrankenhaus, Bleickenallee 38, 22763, Hamburg, Phone: 040-899080

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO22-3

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0951.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Sinclair et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Eine Valgusfehlstellung der distalen Tibia wird bei Klumpfussdeformitäten, Skelettdysplasien und neuromuskulären Erkrankungen häufig beobachtet. Neben der supramalleolaren Osteotomie, ist die temporäre Hemiepiphysiodese die Therapie der Wahl.In 11 Fällen (7 Patienten) wurde eine temporäre, mediale Hemiepiphysiodese der distalen Tibia durchgeführt.

Zum Zeitpunkt des Eingriffs lag das Alter im Durchschnitt bei 12,5 Jahren. Der LDTA ergab einen Mittelwert von 76,5 Grad. Bei drei Patienten lag ein neuromuskuläres Grundleiden vor. Zwei Patienten litten an einer Skelettdyplasie, ein Patient an einer Chromosomenanomalie. Ein weiter Patient wies eine gelenknahe Osteochondrome auf.

Zum Zeitpunkt der Nachuntersuchung ergab der LDTA einen Mittelwert von 86,3 Grad(85 bis 89 Grad).Die durchschnittliche, monatliche Korrektur nach Schraubenepiphysiodese lag bei 0,45 Grad.Ein oberflächlicher Wundinfekt, heilte folgenfrei aus.Die Bildung einer fugenkreuzenden Knochenbrücke nach Schraubenentfernung mit progredienter Varusfehlstellung wurde nicht beobachtet. Ein bereits mehrfach beschriebener Reboundeffekt nach Schraubenentfernung konnte auf Grund der bisher kurzen Nachuntersuchungszeit nicht festgestellt werden empfohlen.

Die temporäre Hemiepiphysiodese durch minimalinvasives Einbringen einer medialseitigen Schraube stellt eine effektive Methode geringer Morbidität dar.Eine temporäre Schraubenepiphysiodese im frühen Kindesalter wird auf Grund möglicher Überkorrektur oder Reboundeffekt zu diesem Zeitpunkt nicht empfohlen werden.