gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Dynamische Sprunggelenkorthesen bei Kindern mit infantiler Zerebralparese. Ein evidenzbasierter Wirksamkeitsnachweis.

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Henning Lohse-Busch - Ambulanz für Manuelle Medizin, Im Rheintal 5, 79189, Bad Krozingen, Phone: 07633-408836, Fax: 07633-408842
  • U. Reime - Ambulanz für Manuelle Medizin, Im Rheintal 5, 79189, Bad Krozingen, Phone: 07633-408836, Fax: 07633-408842
  • M. Riedel - Ambulanz für Manuelle Medizin, Im Rheintal 5, 79189, Bad Krozingen, Phone: 07633-408836, Fax: 07633-408842

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO22-2

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0950.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Lohse-Busch et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Läßt sich die empirisch erfahrene Besserung motorischer Leistung bei Kindern mit infantiler Zerebralparese durch die Verwendung von dynamischen Sprunggelenkorthesen nach den Kriterien der evidenzbasierten Medizin nachweisen?

Methodik

In einer prospektiven, historisch kontrollierten, Studie wurden bei 49 Kindern mit ICP nach prospektiver Klassifizierung der Bewegungsstörung an Hand des Gross Motor Classification System (Palisano) je ein Gross Motor Funktion Measure (Russel) ohne und nach spätestens 24 Std. ein GMFM mit Orthesen durchgeführt.

Ergebnisse

Mit den Orthesen steigerten alle Kinder ihre grobmotorische Leistung um durchschnittlich 7,8% (GMFS II 7,06%; GMFS III 6,57%; GMFS IV 9,36%; GMFS V 23,81%). Diese Ergebnisse sind statistisch hoch signifikant.

Schlußfolgerung

Die 49 Kinder waren mit 8,1 Jahren im Durchschnitt etwa doppelt so alt, wie die Kinder, die in der Kontrollstudie (Palisano) 90% ihrer jemals zu erreichenden grobmotorischen Leistung absolviert haben (GMCS II, n=14, Alter = 7,8 Jahre; GMCS III, n=20, Alter = 8,2 Jahre; GMCS IV, n=10, Alter = 9,1 Jahre; GMCS V, n=5, Alter = 6,2 Jahre). Nach dieser international akzeptierten Studie sollten die hier untersuchten Kinder ihre maximale grobmotorische Leistung bereits erreicht haben. Dynamische Sprunggelenkorthesen nach Hylton sind geeignet, die grobmotorische Fähigkeiten bei ausgewählten Kindern mit ICP statistisch hoch signifikant zu steigern. Vorsichtig darf formuliert werden, dass dieser Effekt die ohne Hilfsmittel zeitlebens zu erwartende Leistungsfähigkeit übersteigt.