gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Entwicklung eines Fragebogens basierend auf dem Constant-Murely-Score zur Selbstevaluation der Schulterfunktion durch den Patienten

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Dirk Boehm - Orthopädische Universitätsklinik Koenig-Ludwig-Haus, Brettreichstrasse 11, D- 97074, Würzburg, Phone: 0049 931 8030, Fax: 0049 931 8031129
  • N. Wollmerstedt - Orthopädische Universitätsklinik Koenig-Ludwig-Haus, Brettreichstrasse 11, D- 97074, Würzburg, Phone: 0049 931 8030, Fax: 0049 931 8031129
  • M. Duetsch - Orthopädische Universitätsklinik Koenig-Ludwig-Haus, Brettreichstrasse 11, D- 97074, Würzburg, Phone: 0049 931 8030, Fax: 0049 931 8031129
  • M. Handwerker - Orthopädische Universitätsklinik Koenig-Ludwig-Haus, Brettreichstrasse 11, D- 97074, Würzburg, Phone: 0049 931 8030, Fax: 0049 931 8031129
  • E. Mehling - Orthopädische Universitätsklinik Koenig-Ludwig-Haus, Brettreichstrasse 11, D- 97074, Würzburg, Phone: 0049 931 8030, Fax: 0049 931 8031129
  • F. Gohlke - Orthopädische Universitätsklinik Koenig-Ludwig-Haus, Brettreichstrasse 11, D- 97074, Würzburg, Phone: 0049 931 8030, Fax: 0049 931 8031129

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO14-9

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0891.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Boehm et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Der Constant-Score (C-S) ist das von der Deutschen Gesellschaft für Schulter- und Ellbogenchirurgie empfohlene Standardinstrument zur Beurteilung der Schulterfunktion. Ziel dieser Studie war, einen Fragebogen zu entwickeln, mit welchem des C-S ohne erneute Untersuchung des Patienten erhoben werden kann.

In Phase 1 wurde an 41 Patienten präoperativ ein Bogen abgewandelt aus dem SVISS Bogen (Gschwend 1996) versandt und am Aufnahmetag den Patienten erneut vorgelegt, zusätzlich wurde der C-S vom Arzt direkt erhoben. Da nur 51% der Bögen auswertbar ausgefüllt wurden, erfolgte nach Fehleranalyse eine Modifizierung des Bogens. Zunächst wurde an 60 Schultern ein Umrechnungsfaktor der Eigentestung der Kraft auf die Kraftmessung bei der Arztevaluation ermittelt. Dann wurde der neue Bogen in Phase 2 an 47 Patienten versandt und analog zu Phase validiert.

Der Umrechnungsfaktor für 1 kg Abduktionskraft im Eigenversuch betrug 2,2 Punkte im C-S. Die mittlere Trennschärfe des C-S Patientenbogen zur stationären Aufnahme lag bei r = 0,47. Die mittlere Itemschwierigkeit betrug 0,40. Die Retestreliabilität war r = 0,675 (p = 0,000) und die Interne Konsistenz des Patientenbogen 0,80 und die des Arztbogens 0,85. Für die Erfassung der Funktionsfähigkeit ist die Konstruktvalidität gegeben.

Diese statistischen Analysen zeigen, dass der C-S Bogen ein reliables und valides Instrument zur Erhebung des C-S darstellt. Er bei ausreichender deutscher Sprachkenntnis und entsprechender Compliance auch bei Patienten eingesetzt werden, die für eine klinische Nachuntersuchung nicht zur Verfügung stehen.