gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Inklinometrische Studie zum Einfluss der BWS-Kyphose auf die Entwicklung eines Impingementsyndroms

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Andrea M. Meurer - Orthopädische Universitätsklinik Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131, Mainz, Phone: 06131-172748, Fax: 06131-176679
  • J. Grober - Orthopädische Universitätsklinik Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131, Mainz, Phone: 06131-172748, Fax: 06131-176679
  • M. Giesa - Orthopädische Universitätsklinik Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131, Mainz, Phone: 06131-172748, Fax: 06131-176679
  • U. Betz - Orthopädische Universitätsklinik Mainz, Langenbeckstr. 1, 55131, Mainz, Phone: 06131-172748, Fax: 06131-176679

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO14-1

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0883.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Meurer et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

In der physiotherapeutischen Praxis werden Patienten mit einem Impingement neben der lokalen Behandlung der Schulter auch in die BWS-Extension mobilisiert mit guten Therapieergebnissen. Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, diesen Zusammenhang zu untersuchen und messtechnisch zu erfassen.

Methodik

Die Untersuchungen erfolgten von 6/2000 bis 9/2001 im Biomechaniklabor unserer Klinik. 50 Patienten mit einem Impingementsyndrom der Schulter, davon 23 Patienten mit einer Tendinosis calcarea, sowie ein Vergleichskollektiv aus 50 gesunden Probanden wurden in die Studie aufgenommen. Wir verwendeten neben einer standardisierten klinischen, sonographischen und radiologischen Untersuchung eine modifizierte Single-Inklinometertechnik nach Rippstein sowie einen Plurikompass. Untersuchte Parameter waren die BWS-Kyphose im Sitzen sowie die Beweglichkeit in allen Freiheitsgraden. Die statistische Auswertung erfolgte mit dem Kruskal-Wallis-Test (p<0,05).

Ergebnis

Es bestanden signifikante Unterschiede der Beweglichkeit in der Sagittal- und Frontalebene sowie hochsignifikante Unterschiede der Rotationsbewegungen. Wir fanden keinen signifikanten Unterschied der Gruppen bezüglich der BWS-Kyphose im Sitzen.

Schlussfolgerung

Nach unseren Ergebnissen besteht ein messbarer und signifikanter Zusammenhang zwischen schlechter BWS-Beweglichkeit und der Entwicklung eines Impingementsyndroms. Eine Verbindung zu einer vermehrten BWS-Kyphose in Ruhe konnten wir hingegen nicht herstellen.