gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Dorsale Instrumentierungen der Wirbelsäule - Effekt des Ultraschallmessers auf den intra- und postoperativen Blutverlust -

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Balkan Cakir - Rehabilitationskrankenhaus Ulm, Orthopädische Klinik der Universität Ulm,, Oberer Eselsberg-45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177 5112, Fax: 0731-177 1118
  • B. Ulmar - Rehabilitationskrankenhaus Ulm, Orthopädische Klinik der Universität Ulm,, Oberer Eselsberg-45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177 5112, Fax: 0731-177 1118
  • G. Kelsch - Rehabilitationskrankenhaus Ulm, Orthopädische Klinik der Universität Ulm,, Oberer Eselsberg-45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177 5112, Fax: 0731-177 1118
  • W. Puhl - Rehabilitationskrankenhaus Ulm, Orthopädische Klinik der Universität Ulm,, Oberer Eselsberg-45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177 5112, Fax: 0731-177 1118
  • M. Richter - Rehabilitationskrankenhaus Ulm, Orthopädische Klinik der Universität Ulm,, Oberer Eselsberg-45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177 5112, Fax: 0731-177 1118

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO7-4

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0829.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Cakir et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Kosten-Nutzen-Analyse des Ultraschallmessers (UC) im Vergleich zur Elektrokoagulation (EK) bei der dorsalen Instrumentierung der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule im Hinblick auf 1) Intra- und postoperativen Blutverlust und 2) Kostenneutralität, durch Einsparung von Blutprodukten.

Methoden

In einer retrospektiven "Matched-pair Studie" wurden bei 51 Patienten (Gr.I), die sich einer dorsalen Instrumentierung (15 cervical, 6 thorakal, 30 lumbal) mit einem UC unterzogen hatten, die intra- und postoperativen Blutverluste sowie die Kosten für Blutprodukte analysiert. Als Vergleichsgruppe diente ein ähnliches Patientenkollektiv (51 Patienten, Gr.II) welche mit einem EK operiert wurde. Alle Operationen wurden durch einen Operateur durchgeführt. Zwischen beiden Gruppen bestanden keine signifikanten Unterschiede bezüglich Alter, Diagnose, Operationshöhe, Anzahl der instrumentierten Segmente, der fusionierten Segmente, der dekomprimierten Segmente, der Schrauben und der Operationsdauer.

Ergebnisse

Durch den Einsatz des UC konnte im Vergleich zum EK eine signifikante (p 0,01) Reduktion des intra- und postoperativen Blutverlustes erreicht werden (intra-OP UC: Ø 895 ml, EK: Ø 1824 ml; post OP UC: Ø 331 ml; EK: Ø 700 ml). Die durchschnittlichen Gesamtkosten für Blutprodukte beliefen sich in Gruppe I bzw. II, auf 82 Euro bzw. 163 .

Schlussfolgerungen

Trotz hoher Anschaffungskosten des Ultraschallmessers, konnte durch verminderten Verbrauch von Blutprodukten, eine Kostenneutralität im Vergleich zum Elektrokauter erreicht werden und die Risiken einer Transfusionskomplikation minimiert werden.