gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Funktionelle Nachbehandlung nach arthroskopischer Meniskusresektion - Postoperativ Entlastung versus sofortige Belastung, eine prospektive Studie -

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Dietmar Pierre König - Klinik und Poliklinik für Orthopädie der Universität zu Köln, Joseph Stelzmannstraße 9, 50931, Köln, Phone: 0221 478 4622, Fax: 0221 478 7266
  • U. Schütz - Klinik und Poliklinik für Orthopädie der Universität zu Köln, Joseph Stelzmannstraße 9, 50931, Köln, Phone: 0221 478 4622, Fax: 0221 478 7266
  • P. Eysel - Klinik und Poliklinik für Orthopädie der Universität zu Köln, Joseph Stelzmannstraße 9, 50931, Köln, Phone: 0221 478 4622, Fax: 0221 478 7266

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguO4-3

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0810.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 König et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Welchen Einfluss hat das postoperative Nachbehandlungsregime auf das klinische Ergebnis, die Dauer der Arbeitsunfähigkeit, die Sportfähigkeit und den Analgetikaverbrauch nach ambulanter Kniearthroskopie.

Material und Methode

80 Patienten werden nach dem Prinzip der alternierenden Reihe gewonnen. Als klinischer Score kommt der Larson Score zur Anwendung. Gruppe A Patienten werden funktionell nachbehandelt ohne Entlastung, Gruppe B Patienten entlasten für 4 Tage mit 10kg an Unterarmgehstützen, weitere 4 Tage in Teilbelastung mit halben Körpergewicht. Für beide Gruppen ist ein identisches Übungsprogramm gegeben. Die Nachuntersuchung erfolgt in beiden Gruppen standardisiert.

Ergebnisse

Am 2. und 7. postoperativen Tag zeigt sich eine geringer empfundene Schmerzsituation in der Gruppe unter Vollbelastung. Eine Angleichung ist nach 14 Tagen zu sehen. Ebenfalls ist der Analgetikaverbrauch in der Gruppe unter Vollbelastung geringer.Auch zeigt sich eine verstärkte Ergussbildung sonographisch in der Gruppe mit Entlastung. Bis zum 14. Tag schneiden die Patienten mit Vollbelastung im Larson-Score besser ab. Eine Angleichung findet sich nach 3 Monaten. Die Arbeitsunfähigkeit betrug durchschnittlich 18 Tage und war in der Vollbelastungsgruppe kürzer.

Zusammenfassung

Vollbelastung nach arthroskopischer Meniskusteilresektion führt zu einem geringeren Analgetikaverbrauch, zu einer verminderten Abnahme der Muskulatur und zu einer schnelleren Rehabilitation.