gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Revisionsendoprothetik: Der Einfluß der Operationsdauer auf die perioperative Morbidität

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Stefan Kessler - Orthopädische Klinik (RKU), Universität Ulm, Oberer Eselsberg 45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177-5107, Fax: 0731-177-1118
  • W. Käfer - Orthopädische Klinik (RKU), Universität Ulm, Oberer Eselsberg 45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177-5107, Fax: 0731-177-1118
  • S. Kinkel - Orthopädische Klinik (RKU), Universität Ulm, Oberer Eselsberg 45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177-5107, Fax: 0731-177-1118
  • W. Puhl - Orthopädische Klinik (RKU), Universität Ulm, Oberer Eselsberg 45, 89081, Ulm, Phone: 0731-177-5107, Fax: 0731-177-1118

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK21-6

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0723.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Kessler et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Ziel der Studie war die Erfassung der perioperativen Komplikationshäufigkeit eines konsekutiv erfaßten Patientenkollektivs von 60 kompletten Hüftendoprothesenwechseln sowie die Untersuchung des Einflusses definierter Parameter auf diese Komplikationshäufigkeit.

Methodik

Folgende Komplikationen wurden erfaßt: Gefäß-/Nervenschäden, periprothetische Frakturen, Wundinfektionen, Wundblutungen, Luxationen, Thrombosen, kardiale und pulmonale Zwischenfälle sowie Todesfälle. Der Einfluß von OP-Zeit, Geschlecht, Revisionsstatus, ASA-Index und die Art der Prothesenfixation auf die perioperative Morbidität wurde analysiert, durch die Berechnung von Odds ratios (OR) sowie anhand eines "best fitted, most parsimonious model".

Ergebnisse

Literaturdurchschnittliche Komplikationsraten wurden ermittelt. Die perioperative Morbidität wurde lediglich von der OP-Zeit signifikant beeinflußt (OR=1.03; 95% CI: 1.00-1.05) jedoch nicht von den anderen untersuchten Parametern.

Schlußfolgerung

Die Operationszeit ist ein prädiktiver Parameter der perioperativen Morbidität in der Revisionsendoprothetik.