gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Intraoperative und frühe postoperative Komplikationen nach hüftendoprothetischer Versorgung

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

  • corresponding author Ralf Müller-Rath - Orthopädische Universitätsklinik der RWTH Aachen, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241-800, Fax: 0241-8082507
  • K.W. Zilkens - Orthopädische Universitätsklinik der RWTH Aachen, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241-800, Fax: 0241-8082507
  • U. Schneider - Orthopädische Universitätsklinik der RWTH Aachen, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241-800, Fax: 0241-8082507
  • D.C. Wirtz - Orthopädische Universitätsklinik der RWTH Aachen, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241-800, Fax: 0241-8082507
  • C. Niedhart - Orthopädische Universitätsklinik der RWTH Aachen, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241-800, Fax: 0241-8082507
  • M. Weber - Orthopädische Universitätsklinik der RWTH Aachen, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241-800, Fax: 0241-8082507

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK21-3

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0720.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Müller-Rath et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Ziel der Studie war es, einen Überblick über das Komplikationsspektrum in der Hüftgelenkendoprothetik darzustellen.

Methodik

Es wurden retrospektiv die intraoperativen und frühen postoperativen Komplikationen (bis 3 Monate postoperativ) nach 1192 Hüftprothesenimplantationen unserer Klinik aus den Jahren 1984 bis 1994 ermittelt.

Ergebnisse

An intraoperativen Komplikationen wurden Nervenverletzungen (1,3%) sowie Frakturen des Femurschaftes (0,6%) und des Trochanter major (1,3%) gesehen. Postoperative Frühkomplikationen umfaßten Phlebothrombosen (4,5%), Lungenembolien (2,4%), Harnwegsinfektionen (8,6%) und in 2 Fällen arterielle Verschlüsse (0,17%). Die Luxationsrate betrug 0,8%, die Rate der Frühinfektionen 2%. Die postoperative Mortalität innerhalb der ersten 30 Tage betrug 1%.

Schlußfolgerung

Die ständige Analyse von Komplikationen ist die entscheidende Grundlage zur Qualitätssicherung in der Hüftgelenkendoprothetik.