gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Langzeitergebnisse nach alloarthoplastischem Hüftgelenkersatz

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Matthias Gresens - Waldkrankenhaus Bad Düben, Gustav -Adolf-Straße 15a, 04849, Bad Düben, Phone: 034243 / 760, Fax: 034243 / 76120
  • C. Melzer - Waldkrankenhaus Bad Düben, Gustav -Adolf-Straße 15a, 04849, Bad Düben, Phone: 034243 / 760, Fax: 034243 / 76120

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK20-8

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0716.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Gresens et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Die Überlebensrate von unterschiedlichen Totalendoprothesen des Hüftgelenkes des Jahres 1991 soll im Langzeitvergleich ermittelt werden. 388 primäre konsekutive Hüftendoprothesen mit unterschiedlicher Fixierung und gleichem Behandlungsschema wurden in die Untersuchung eingeschlossen.

Methodik

Es erfolgte die Berechnung der Überlebensrate, ein klinisches Scoring nach Harris, Merle d' Aubignè und WOMAC sowie eine radiologische Evaluation nach Gruen und Arcq.

Ergebnis

Es wurden 388 Patienten mit 396 Hüft-TEP eingeschlossen. Die durchschnittliche Nachuntersuchungszeit betrug 11 Jahre und 3 Monate. 135 Patienten waren verstorben. 26 Patienten konnten nicht erreicht werden (Nachuntersuchungsrate 90%). Der mittlere WOMAC-Score ergab 88,7 Punkte, der Score nach Merle d' Aubignè 15,6 Punkte und der Harris-Score 85,2 Punkte. Die kalkulierte Überlebensrate der zementierten Geradschaft-Endoprothesen betrug nach 11,25 Jahren 88 %, der zementierten Bananenschaft-Endoprothesen 92 %, der zementfreien Endoprothesen 96%. 25 Patienten mußten im NU-Zeitraum erneut operiert werden. Reoperationen waren häufiger wegen Spätinfektionen als wegen aseptischer Auslockerungen nötig (1 : 0,7).

Schlußfolgerung

Anhand eines identischen Behandlungsschemas konnte gezeigt werden, daß die Langzeitergebnisse nach alloarthoplastischem Hüftgelenkersatz unabhängig vom Design ermutigend sind. Als golden standard gilt immer noch die zementierte Bananenschaft-Endoprothese. Bessere Ergebnisse erzielte nur die untersuchte zementfreie Geradschaft-Endoprothese.