gms | German Medical Science

67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie

11. bis 16.11.2003, Messe/ICC Berlin

Kinematische Ganganalyse nach Hüftendoprothese in Abhängigkeit von der präoperativen Schmerzdauer

Meeting Abstract (DGOOC 2003)

Suche in Medline nach

  • corresponding author Oliver Miltner - Orthopädische Universitätsklinik UK Aachen, Pauwelsstr. 30, 52074, Aachen, Phone: 0241 / 8088078, Fax: 0241 /8082507
  • C. Lange - Unfallchirurgische Klinik UK Aachen
  • K.W. Zilkens - Orthopädische Universitätsklinik Aachen

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie. Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie. 67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 11.-16.11.2003. Düsseldorf, Köln: German Medical Science; 2003. Doc03dguK19-7

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/dgu2003/03dgu0707.shtml

Veröffentlicht: 11. November 2003

© 2003 Miltner et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Fragestellung

Ziel dieser Studie war es, das Gangbild von Patienten mit Coxarthrose in Abhängigkeit von der Schmerzdauer vor und nach Implantation einer Hüfttotalendoprothese mit einem Normalkollektiv zu vergleichen.

Methoden

In einer prospektiven, kontrollierten Studie wurden 35 (21 w, 14 m) Patienten mit einseitiger Coxarthrose untersucht. Der Altersdurchschnitt lag bei 69 ± 8 (58-88) Jahren. Alle Patienten wurden präoperativ, 3 / 6 Monate postoperativ untersucht und mit einer Referenzgruppe (15 Probanden) vergleichbaren Alters verglichen. Die Patientengruppe wurde unterteilt in größer bzw. kleiner als 5 Jahre Schmerzdauer. Die Gangnalyse wurde mit dem Ariel Ganganalysesystem durchgeführt.

Ergebnisse

Die Endoprothesenimplantation führte zu einer Normalisierung des pathologischer Bewegungsmuster sowohl im operierten, als auch in den benachbarten und kontralateralen Gelenken. Jedoch wurden 6 Monate postoperativ noch keine Normalwerte erreicht. In Abhängigkeit von der Schmerzdauer zeigten sich prä- und postop. im Bewegungsmuster der Hüfte deutliche Unterschiede sowohl in auf der operierten als auch auf der nicht operierten Seite.

Schlussfolgerungen

Die Ganganalyseparameter zeigen eindeutig, daß in eine Korrelation zwischen Schmerzdauer und Bewegungsmuster besteht. Daraus folgt, daß um eine gute Kinematik des Hüftgelenkes postoperativ zu erreichen eine frühzeitige Implantation einer Hüftendoprothese zu fordern ist.